Nachrichten

Dienstag, 12. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 2 ℃ · Bilderbuchstunde in der StadtbüchereiKinder schmückten den Christbaum im Bürgerhaus211.939,52€ Bundesförderung für die Lebenshilfe Saar

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Kiefer und Kunert wechseln zum FCS

Der 1. FC Saarbrücken kann zwei weitere Neuverpflichtungen präsentieren. Lukas Kiefer und Timo Kunert schließen sich den Blau-Schwarzen an und unterzeichneten jeweils einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016.

Kiefer spielte zuletzt beim VfB Stuttgart II, Kunert war für den VfL Osnabrück am Ball. „Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit mit beiden Spielern“, so Cheftrainer Fuat Kilic.

Der 21-jährige Kiefer erhielt seinen Schliff in der Nachwuchsabteilung des VfB Stuttgart. Mit der U17 konnte sich der gebürtige Böblinger 2008 sogar die Meisterschaft in der B-Junioren Bundesliga sichern. Nach 101 Einsätzen in den Junioren Bundesligen rückte Kiefer in die U23 auf und absolvierte in den vergangenen beiden Spielzeiten insgesamt 49 Einsätze in der 3. Liga. „Lukas ist ein zentraler Spieler, der sehr gut ausgebildet ist und er hat auch in der 3. Liga bewiesen, welches Leistungspotential in ihm steckt. Er ist wie wir hungrig nach Erfolgen“, so Kilic.

Timo Kunert wurde in der Jugendabteilung des FC Schalke 04 ausgebildet und konnte sich mit seinen Teamkollegen während seiner Zeit in der U19 den Titel in der A-Junioren Bundesliga sichern. Nachdem er die Nachwuchsmannschaften komplett durchlaufen hatte und eine Saison im Profikader stand, zog es Kunert im Sommer 2008 weg aus Gelsenkirchen. Über die Stationen Hamburger SV, Sportfreunde Lotte und Rot-Weiß Oberhausen landete er schließlich beim VfL Osnabrück. Neben einem Einsatz in der Bundesliga verfügt der 27-jährige über die Erfahrung von 34 Partien in der 3. Liga und 79 Partien in der Regionalliga. „Timo ist ein Spieler, der enormes Tempo mitbringt und über eine sehr gute Einstellung verfügt. Er ist bei unserer Kaderplanung schon sehr früh in unseren Fokus gerückt“, so Kilic.

 

PM: Christoph Heiser, 1. FCS

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017