Nachrichten

Donnerstag, 24. September 2020 · bedeckt  bedeckt bei 15 ℃ · Der nächste Winter kommt bestimmt… Filmmusicals von Gershwin und Co in der Kinowerkstatt Run2Hero bei der DJK SG St. Ingbert

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Kind in Bad eingeschlossen und Sirenenalarm

Gleich zweimal rückte die Freiwillige Feuerwehr St. Ingbert gestern ins St. Ingberter Südviertel aus. Gegen 13:20 Uhr rief eine Mutter die Feuerwehr, weil sich ihr Kind im Bad,

in einem Mehrparteienhaus in der Rosenstraße, eingeschlossen hatte. Als die Feuerwehr eintraf, hatte das Kleinkind die Tür selbstständig geöffnet. Die Feuerwehr musste keine weitere Hilfe leisten.

Am Montagabend heulten im Stadtgebiet die Sirenen. Ein Brandalarm sorgte für ein Großaufgebot an Einsatzkräften. Um 19:53 Uhr rückte die Freiwillige Feuerwehr, das Technische Hilfswerk (THW) und der Rettungsdienst zum Hochhaus in der Albert-Weisgerber-Allee aus. Dort meldeten Anwohner einen ausgelösten Rauchwarnmelder. Einsatzkräfte kontrollierten von oben nach unten das Hochhaus. Parallel wurde das Hochhaus in der Fliederstraße abgesucht. In der 6. Etage in der Fliederstraße fanden die Einsatzkräfte den warnenden Rauchmelder. Da die Bewohner nicht zu Hause waren, öffneten die Feuerwehrleute mit Spezialwerkzeug die Tür. Weder Rauch noch Feuer wurde festgestellt. Der Melder löste vermutlich wegen einer schwachen Batterie aus.

Alle Einsatzkräfte rückten wieder ein.

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2020