Nachrichten

Mittwoch, 23. August 2017 · sonnig  sonnig bei 24 ℃ · Die Bremer StadtmusikantenDoppelkreisel in der Spieser LandstraßeSchachclub feierte sein Sommerfest

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Verbraucherzentrale des Saarlandes weist auf Trittbrettfahrer hin, der den Namen Verbraucherschutzzentrale – Telefonische Verbraucherberatung e.V. verwendet

Die Verbraucherzentrale des Saarlandes warnt vor Firmen, die den Eindruck erwecken, es handele sich bei ihnen um die bekannte Verbraucherzentrale. Diese Firmen nutzen bewusst namensgleiche oder ähnliche Bezeichnungen, um unter Verweis, so bei der Verbraucherschutzzentrale – Telefonische Verbraucherberatung e.V., auf die gebührenpflichtige Mehrwertdienst Rufnummer 0900 – 1000856 (1,99 €/Min) sich Einnahmequellen zu sichern.

Zahlreiche Verbraucherbeschwerden liegen der Verbraucherzentrale des Saarlandes vor – Ratsuchende haben sich unter der in dem Blauen Band <Das Blaue Auskunfts-Telefonbuch für das Saarland 2011/2012> an die Beratungshotline der „Verbraucherschutzzentrale – Telefonische Verbraucherberatung e.V“. unter der angegebenen Rufnummer: 0800 – 589 26 37 03 21 gewendet, in der Erwartung mit der Verbraucherzentrale des Saarlandes verbunden zu sein.

Erfahrungen zeigen also, dass der Name „Verbraucherschutzzentrale.“ von den Ratsuchenden mit der Verbraucherzentrale des Saarlandes verwechselt wird. Zur Beratung wird der Verbraucher dann auf die 0900 – … Nummer verwiesen unter Angabe eines Gebührentakt von 1,99 € / Min. Für allgemeine Fragen wird eine Rufnummer: 0180 – 501 467 300 00 (14 ct. /Min) angegeben. Die Verbraucherzentrale des Saarlandes distanziert sich von diesem Dienst, so Rechtsanwalt Tomas Weis bei der hiesigen Verbraucherzentrale, die Verbraucherzentralen arbeiten nicht mit der „Verbraucher- schutzzentrale – Telefonische Verbraucherberatung e.V.“ zusammen. Aus wettbewerbs- und namensrechtlichen Gründen hat der Bundesverband der Verbraucherzentralen am 24. September 2010 gegen diese Firma Klage bei dem Landgericht Koblenz (AZ: 2 HK O 9/10) eingereicht und unter anderem hinsichtlich der Bezeichnung „Verbraucherschutzzentrale Telefonische Beratung e.V.“ ein obsiegendes Urteil erreicht.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, die „Verbraucherschutzzentrale – Telefonische Beratung e.V.“ hat Berufung vor dem Oberlandesgericht Koblenz eingelegt (AZ: 6 U 1073/11). Die Verbraucherzentrale des Saarlandes weißt aus gegebenen Anlass nochmals auf die Zentralrufnummer: 0681 / 500 890 hin beziehungsweise E-Mail: www.vz-saar.de; kompetente Beratung erhält jeder Ratsuchende entweder telefonisch oder im Rahmen eines Einzelberatungsgesprächs.

Weitere Angaben zu den einzelnen Beratungsgebieten sowie wichtige Verbraucherinformationen sind den Internetseiten der Verbraucherzentrale des Saarlandes zu entnehmen.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017