Nachrichten

Freitag, 16. April 2021 · bedeckt  bedeckt bei 4 ℃ · Gesundheitsamt des Saarpfalz-Kreises hat Zugang zur luca-App Oberwürzbach: Kita-Erweiterungsbau geht in Betrieb Aktuelle Verkehrsmeldungen

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Kirche St. Johannes in Rohrbach wird renoviert

Privatpersonen, Geschäfte und Firmen werden gebeten zu helfen. Turmhaube und Dach müssen erneuert werden. Nach einem längeren Planungs- und Genehmigungsverfahren ist es soweit:

Grundsteinlegung der Johanneskirche war im Jahre 1891 – jetzt zum 130-jährigen Jubiläum 2021 stehen die Renovierungsarbeiten an. Dieser Tage beginnen die Arbeiten mit dem Gerüstbau rund um den Turm der Kirche.

Die Dachsanierung wurde durch die Nägel und den Zustand der Schiefer-Ziegeln nötig, die bei der letzten Dachsanierung verwendet wurden. Die Nägel rosteten. Dies führte in der Vergangenheit immer wieder dazu, dass sich einzelne Ziegel lösten und somit das Dach nicht mehr durchgängig geschlossen blieb. Wasser konnte bei stärkeren Regengüssen eindringen, sodass auch das Gebälk und schlimmerweise der Innenraum darunter gelitten haben.

Die Leitung bzw. Planung für die durchführende Arbeiten hat das Architekturbüro Michaeli und Jung aus Rohrbach, Eckstraße 76, übernommen. Die Arbeiten werden durch Architekt Andreas Michaeli begleitet und überarbeitet. Bauherr ist die Kirchenstiftung St. Johannes Rohrbach, sie wird vertreten durch Pfarrer Alexander Klein.

Beginn der Renovierungsarbeiten.

Zunächst wird mit dem Turm begonnen. Dieser bekommt neben dem neuen Dach auch neue Schallläden an der Glockenstube. Durch die Verwitterung müssen auch diese erneuert werden. Sie werden auf den neuesten Stand gebracht, so dass auch der Glockenklang um die Kirche nicht mehr so hart erscheint und insgesamt weicher wird. Auch die Sandsteinfugen am Turm und an der Kirche werden erneuert. Mit der ersten Märzwoche werden die Kirche, der Fußgängerweg an der Seite und die Treppe zur Oberen Kaiserstraße gesperrt. In dieser Zeit können auch keine Gottesdienste mehr in der Kirche stattfinden. Alle Gottesdienste in der Gemeinde St. Johannes finden bis zum Abschluss der Baumaßnahme in der Kirche St. Konrad in Rohrbach statt. Wir bitten alle Einschränkungen, die in dieser Zeit an der Oberen Kaiserstraße ( Nähe St. Johannes-Kirche ) entstehen, zu entschuldigen!

Natürlich ist so eine Baumaßnahme mit hohen Kosten verbunden. Der größte Teil wird durch die Diözese übernommen. Doch auch die Pfarrei muss einen hohen Eigenanteil (geschätzt ca. 238.000 €) übernehmen. Deshalb bittet die Pfarrei schon jetzt um Ihre Spende zugunsten der St. Johannes-Kirche! Herzlichen Dank jetzt schon an alle, die durch Ihre Spende mithelfen, dass die Kirche St. Johannes bald wieder von außen gut geschützt ist!

Dauer der Renovierungsarbeiten: Die Arbeiten sollten im goldenen Oktober bis zum 01. November 2021 beendet sein.
Mit einem Gottesdienst, in welcher Form auch immer, werden die Pforten der Johanneskirche für die Bevölkerung wieder geöffnet sein. Während dieser Zeit werden noch Kollekten und Verkaufsaktionen für die Renovierungsarbeiten der Kirche St. Johannes in Rohrbach in der St. Konrad durchgeführt. Das Pfarrbüro ist bei jeglichen Aktionen immer Anlaufstelle. Wer schon jetzt etwas zur Dachsanierung beitragen möchte, kann dies gern auf das Konto der Kirchenstiftung St. Johannes tun.
Konto: KSK Saarpfalz, IBAN DE89 5945 0010 1010 5123 23 Stichwort: Kirchendach St. Johannes

Pfarramt und Team:
Zentrales Pfarrbüro Hl. Martin Rohrbach – Kirchenstiftung St. Johannes
Obere Kaiserstr. 164, 66386 St. Ingbert-Rohrbach
Telefon: 0 68 94/5 12 46
Telefax: 0 68 94/58 19 60
E-Mail: Pfarramt.IGB.HL-Martin@bistum-speyer.de

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2021