Nachrichten

Dienstag, 24. Oktober 2017 · bedeckt  bedeckt bei 11 ℃ · Bilderbuchkino für Kinder ab 4 JahreRohrbacher Weihnachtsmarkt steht vor der TürBarrierefreie Sanierung der Fußgängerzone in Angriff nehmen

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Klaus Brabänder liest aus seinem Krimi „Sumpf“

Es ist das achte Werk des Autors. “Sumpf” spielt in Schüren, dem kleinen Ortsteil von St. Ingbert, mitten im Wald gelegen. In dieser Idylle geschieht ein Mord…Die Stadtbücherei lädt heute (Dienstag, 17.06.14, 19.30 Uhr) zur Lesung herzlich ein. Der Eintritt ist frei.

 

Zum Inhalt:
Im Sommer sitzen viele Leute auf der Terrasse beim Wommer, trinken Kaffee, essen Kuchen oder genießen unter der großen Kastanie ihr Feierabendbier. Nachts sieht man hin und wieder ein paar Wildschweine über die einzige Straße flitzen. In dieser Idylle geschieht ein Mord. Das Opfer, ein Obdachloser, wird auf einer Bank auf dem nahen Elversberger Friedhof gefunden. Schnell führen die Spuren Hauptkommissar Joachim Schaum nach Schüren in das Nobelhotel von Ernst Waltmann. Welche Rolle spielt der Hotelier Waltmann in diesem Fall? Was geht vor hinter den Mauern des Hotels, in dem anscheinend geheime Konferenzen mit hochkarätiger Besetzung stattfinden? … – Plötzlich stehen Personen auf der Bühne des Geschehens, die Schaum niemals dort erwartet hätte. Der Sumpf ist überall – in diesem Roman und in jeder aktuellen Nachrichtensendung, die uns ins Wohnzimmer flimmert. Ein spannender, facettenreicher und intelligenter Kriminalroman im Umfeld von illegalem Glückspiel, Geheimdienstaktivitäten und politischem Skandal.

Die Stadtbücherei lädt zu dieser Lesung herzlich ein. Der Eintritt ist frei.

Info: Stadtbücherei St. Ingbert, Kaiserstr. 71, Tel. 06894/92250

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017