Nachrichten

Sonntag, 22. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 6 ℃ · In Zeiten des abnehmenden LichtsPilzwanderung in HasselNachkirmes auf dem Marktplatz

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Kleinkunst unterm Weihnachtsbaum

Beim A la minute Kulturmenü 2012 gibt es acht Mal „Kleinkunst à la carte“

Kaum ist die Sonnenbräune verflogen, plagen uns große Sorgen. Was sollen wir den Lieben zu Weihnachten schenken? Erfahrungsgemäß kommen Küchenmaschine oder Sockenauswahl nicht allzu gut bei den Beschenkten an. Daher hat man in Sankt Ingbert eine Idee entwickelt,: einfach mal Kleinkunst unter den Weihnachtsbaum legen!.

Dazu wird auch 2012 das „A la minute Kulturmenü“ serviert, bei dem es acht Mal „Kleinkunst à la carte“ gibt. Schließlich ist der Wettbewerb um die Sankt Ingberter Pfanne ein großer Erfolg, doch Kabarett und Co. kommen das ganze Jahr über gut an. So gibt es in den nächsten zwölf Monaten ein Wiedersehen mit alten und (ziemlich) neuen Preisträgern des renommierten Kleinkunstwettstreits.

Los geht es am Donnerstag, 9. Februar mit dem „Duo Lunatic“, das 2011 sowohl den Preis der Jury als auch den des Publikums mit nach Hause nehmen konnte. Mit dem Programm „bloup“ stellen die beiden quirligen Damen ganz neue Sachen vor, die sicherlich wieder für viel Begeisterung sorgen werden. Am Mittwoch, 28. März betritt Frederic Hormuth die Bühne der Stadthalle. Wie „Charaktersau sucht Trüffelschwein“ ausgeht, darauf darf man gespannt sein. A Capella kann fein sein. So fein, dass man nicht nur einen, sondern „6 Zylinder“ braucht. Warum, zeigt sich am Donnerstag, 26. April. Auch Anny Hartmann hat 2012 eine Pfanne gewonnen und darf daher am Donnerstag, 10. Mai mit ihrem Programm „Humor ist, wenn man trotzdem wählt“ wiederkommen. Die Hälfte eines Siegerduos kommt am 6. Juni in Gestalt von Kabarettarzt Lüder Wohlenberg, der allen Besuchern „Spontanheilung“ verspricht.

Dann geht es erst einmal in die Sommerpause, die vom 1. bis 7. September mit dem Wettbewerb um die Sankt Ingberter Pfanne beendet wird. A la Minute geht am Donnerstag, 11. Oktober mit Max Uthoff weiter, der nicht nur Pfannengewinner, sondern seit neuestem auch Träger des Deutschen Kleinkunstpreises des Mainzer Unterhauses ist. Pfannenmoderator Philipp Scharri gefällt es in Sankt Ingbert ausnehmend gut, wie man hört. Kein Wunder, dass er am Donnerstag, 15. November sein Programm „Der Klügere gibt Nachhilfe“ auf der Bühne der Stadthalle präsentiert. Am 6. Dezember kommt nicht nur der Nikolaus, sondern auch das Komikerduo Stenzel & Kivits, die ein „perfektes Konzert“ versprechen.

Alle Veranstaltungen beginnen um 20 Uhr.

Weil es sich bewährt hat, gibt es auch 2012 wieder alle Veranstaltungen im Abonnement unter dem Motto „A la minute Jahresmenü“. 76 Euro kostet der Eintritt zu den A la minute Abenden, und damit hat man 36 Euro im Vergleich zum Einzelkauf gespart. Schüler, Studierende, Auszubildende, Arbeitsloste und Empfänger von Sozialhilfsleistungen bezahlen nur 67 Euro. Die Einzellkarten kosten 14 Euro, ermäßigt 11 Euro. Erhältlich bei allen ProTicket-Vorverkaufsstellen, unter anderem an der Infozentrale im Rathaus Sankt Ingbert und in Saarbrücken bei SR am Markt. Telefonisch unter Ticket-Hotline: 01803-776842 (9 Ct pro Minute) Montag bis Freitag 09.00 – 20.00 Uhr, Samstag 09.00 – 16.00 Uhr. Ticket-Bestellung per Internet: http://www.proticket.de.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017