Nachrichten

Mittwoch, 23. August 2017 · klar  klar bei 18 ℃ · 16. SchulKinoWoche – Medienbildung außerhalb des KlassenzimmersDie Bremer StadtmusikantenDoppelkreisel in der Spieser Landstraße

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Komödie „Auf ein Neues“ in der Stadthalle

„Auf ein Neues“ – Die Komödie von Antoine Rault mit TV-Star Marion Kracht und Daniel Morgenroth wird heute Abend, um 19:30 Uhr, in der St. Ingberter Stadthalle gezeigt.

Es gibt Schauspieler, deren Name und Ankündigung immer für Qualität und Niveau bürgen. Zwei davon sind Marion Kracht und ihr Schauspielkollege Daniel Morgenroth, die aus unzähligen TV-Filmen und Serien bekannt sind.

Catherine ist eine selbstbewusste Mittvierzigerin und hat als alleinerziehende Mutter Karriere gemacht. Weniger erfolgreich ist sie bei ihrer aufmüpfigen 14-jährigen Tochter Sarah, denn die fühlt sich von der dominanten Mutter vernachlässigt und unterdrückt. An Heiligabend stolpert Catherine vor ihrer Wohnungstür über den obdachlosen, angetrunkenen Clochard Michel, der sich vor der Kälte in das schicke Pariser Haus geflüchtet hat. Sie wirft ihn erbarmungslos vor die Tür. Sarah (Lene Wink) ist entsetzt. Sie beschimpft ihre Mutter als herzloses Monster, das zu keiner Liebe, geschweige denn Nächstenliebe fähig sei. Darüber ist Catherine empört. Sie holt, um das Gegenteil zu beweisen, den Clochard zurück und lädt ihn ein, Weihnachten gemeinsam mit ihr und ihrer Tochter zu feiern. Schließlich ist es ja vor allem das Fest des Gebens! Und Catherine kann jede Menge geben, vor allem Orientierung. Vom plötzlichen Missionarseifer gepackt, versucht Catherine aus dem Clochard ein nützliches Mitglied der Gesellschaft zu machen. Doch reichen Dusche, Rasur und Tischmanieren dazu aus? Und: Wer erzieht hier am Ende wen?

Karten zu der Komödie „Auf ein Neues“ am Mittwoch, 2. März um 19:30 Uhr, in der Stadthalle St. Ingbert gibt es bei allen ProTicket- Vorverkaufsstellen, unter anderem an der Infotheke im Rathaus St. Ingbert (06894 13891) oder in den Geschäftsstellen des Wochenspiegel. Ticket-Hotline: 0231 9172290 (Montag bis Freitag 09:00–20:00 Uhr, Samstag 09:00–16:00 Uhr).

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017