Nachrichten

Freitag, 18. August 2017 · wolkig  wolkig bei 16 ℃ · Hasseler Dorffest 2017Jugendcamp des SV Rohrbach 2017Erneuerung des Partnerschaftsvertrages

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Konstituierende Sitzung des Landesseniorenbeirats für die 15. Legislaturperiode im Saarland – Vorsitzender Gerhard Ballas im Amt bestätigt

Am Freitag (21.09.2012) hat im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie die konstituierende Sitzung des Landesseniorenbeirates für die 15. Legislaturperiode im Saarland stattgefunden. Gerhard Ballas, der bereits dem Landesseniorenbeirat für die 14. Wahlperiode vorstand, wurde als Vorsitzender in seinem Amt bestätigt. Lothar Arnold, Astrid Koch, Inge Lehmann und Christel Steitz wurden als Stellvertreter gewählt. Als neue Mitglieder des erweiterten Vorstands wurde jeweils ein Vertreter des Landkreistages und des saarländischen Städte- und Gemeindetages, Martina Stapelfedt-Fogel und Wolfgang Bintz, benannt. Sozialminister Andreas Storm dankte allen, die in diesem Gremium bereits in der letzten Legislaturperiode engagiert mitgearbeitet haben, insbesondere den Vorstandsmitgliedern ebenso wie der Arbeitsgruppe des Landesseniorenplanes und hieß die neuen Mitglieder herzlich willkommen. Der Minister verwies darauf, dass insbesondere der Landesseniorenplan dank der engagierten Unterstützung des Landesseniorenbeirates und seiner aktuellen Arbeitsgruppe unter Vorsitz von Frau Astrid Koch zu einem Zukunftsprogramm für ältere Menschen im Saarland geworden sei. „ Damit ist es gelungen, auf die Modernisierung des Altersbildes hinzuwirken und in enger Zusammenarbeit zwischen Verwaltung und Verbänden dem Land seniorenpolitische Impulse zu geben, seniorenpolitische Initiativen zu erarbeiten und damit insgesamt die gesellschaftspolitische Beteiligung älterer Menschen auf eine breite Grundlage zu stellen und in allen Bereichen gesellschaftlichen Lebens zu stärken“, so Andreas Storm. „In der anstehenden Wahlperiode wolle man nun gemeinsam mit dem Landesseniorenbeirat den Dialog der Generationen anstoßen und begleiten“, erklärte Sozialminister Andreas Storm. „Junge und ältere Mitbürger sollen gemeinsam Leitlinien erarbeiten, wie zum Beispiel sozialverträgliche Hilfe und Versorgungsstrukturen, altersgerechte Wohn- und Arbeitskonzepte und eine an den Bedürfnissen der Bürgerschaft orientierte Gestaltung der öffentlicher Infrastruktur entwickelt werden sollte. Die Konzepte sollen nicht nur auf der Landesebene sondern auch in den saarländischen Städten und Gemeinden entwickelt werden“.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017