Nachrichten

Montag, 21. August 2017 · klar  klar bei 13 ℃ · Pflegemedaille 2017 – Jetzt bewerbenPhilosophie im Kino: The Girl KingDorffest mit Kirmes

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Kostenlose Kinderbetreuung in Halle 1 beim SOS-Mütterzentrum

Mit Naturmaterialien basteln, selbstgebaute Boote auf hohe See schicken oder bei einer „Spurensuche“ die Tiere des Waldes kennenlernen – für Kinder von drei bis zwölf Jahren wird es auf der 63. Internationalen Saarmesse garantiert keine Sekunde langweilig. Dafür sorgen die Mitarbeiterinnen des Mütterzentrums von SOS Kinderdorf Saarbrücken mit Spiel- und Bastelangeboten rund um das Thema „Wald, Lernort Natur“. In Halle 1 bietet das SOS-Mütterzentrum in Zusammenarbeit mit der Saarmesse GmbH während der gesamten Messe wieder eine kostenlose Kinderbetreuung an. „Die Kinderbetreuung wurde in den vergangenen Jahren sehr rege angenommen“, sagt Tanja Duttlinger, Koordinatorin des Mütterzentrums. „Denn so haben Eltern die Möglichkeit, in aller Ruhe über die Messe zu gehen, und die Kinder haben ihren Spaß.“ Dank eines pädagogisch durchdachten Konzepts kommt beim Spielen auch die frühkindliche Bildung nicht zu kurz. So stehen etwa Bewegungs- und Geschicklichkeitsspiele, Wasserexperimente und eine Natur-Entdeckungstour auf dem Programm. Außerdem können kleine Abenteurer sich eine „Proviant-Schatz-Tasche“ batiken, im Sandkasten spielen oder sich am Schminktisch in ein Tier oder Fabelwesen verwandeln lassen. „Wir haben das Motto ‚Wald, Lernort Natur’ ausgewählt, weil Natur und Umwelterziehung ganz wichtige Themen sind, von denen sich Kinder erfahrungsgemäß sehr angesprochen fühlen“, erklärt Traudel Prassol-Breier, Mitarbeiterin des SOS-Mütterzentrums. Für das passende Ambiente sorgen ein Blockhaus, eine Höhle mit Tiergeräuschen und ein künstlich angelegter Bachlauf. Personalausweis nicht vergessen! Betreut werden die Kinder von erzieherischen Fachkräften und freiwilligen Mitarbeiterinnen des SOS-Mütterzentrums. Eltern, die die kostenlose Kinderbetreuung nutzen möchten, müssen bei der Anmeldung ihren Personalausweis vorlegen.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017