Nachrichten

Donnerstag, 6. August 2020 · sonnig  sonnig bei 17 ℃ · Heute live im alten Kittchen! Auszeichnung für Sportabzeichentreff St. Ingbert Kinderferienprogramm trotzt Corona

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Kulturauftakt nach Maß – Eva Deckers sprudelte nur so vor Lebenserfahrung

Den Wahnsinn der heutigen Zeit belegte die studierte Psychologin anhand von wissenschaftlichen Studien und findet auch Beruhigendes:

Gelegenheitstrinker leben länger als Leute, die gar keinen Alkohol trinken. Ist also doch noch nicht alles verloren?

Die aktuelle Lockerung der Landesregierung, dass Open-Air-Veranstaltungen mit bis zu 100 Personen erlaubt sind, nutzte die Kulturabteilung und verlegte die geplante Kleinkunstveranstaltung spontan in den Hof der ehemaligen JVA St. Ingbert. Und so durften die rund 80 Besucher an der ersten Kulturveranstaltung nach der Krisenzeit Stand-Up-Comedy mit Vera Deckers erleben. Mit ihrem aktuellen Programm „Wenn die Narzissten wieder blühen“ sprach sie auf humorvolle Weise zahlreiche Themen des Alltags an: Erziehung, Ernährung, Mode- und Frisurentrends und natürlich auch Beziehungsprobleme.

Kabarett am Puls der Zeit

Ebenfalls ist sie der Überzeugung, dass es durchaus reicht, im Fitness-Studio angemeldet zu sein – man muss ja nicht auch noch hingehen! Als Thermomix fürs Handgelenk bezeichnete sie die allseits beliebten Fitness-Tracker, die auf den ersten Blick eine sportliche Aktivität zumindest vermitteln.

Unglücklich ist sie mit ihrem Feenhaar, ein Albtraum für jeden Friseur, da eine schicke Frisur schier unmöglich sei. Das wäre wohl mit ein Grund, dass sie “nicht gerade das schärfste Messer in der Schublade sei”.

Heftig beschwerte sie sich über die Sammelleidenschaft ihres Mannes, der einfach nichts wegwerfen könne, noch nicht mal die Benjamin Blümchen-Kassetten von früher. Auf ihre Nachfrage ins Publikum, ob jemand das Problem kenne, kam sie mit einem Besucher in der ersten Reihe ins Gespräch. “Wie gehen Sie mit der Sammelwut Ihrer Frau um? Haben Sie vielleicht schon eine Lösung gefunden?” erkundigte sie sich bei ihm. Dieser nickte, griff in seinen mitgebrachten Rucksack und zog als Antwort eine Flasche Rotwein heraus.

Alles in allem verbrachten die Besucher im Hof der JVA einen äußerst unterhaltsamen Kabarett-Abend, der immer wieder durch die hohen, schrillen Pfeiflaute der vorbeifliegenden Mauersegler urkomisch untermalt wurde. Diese hätte sie extra für den Abend gebucht, witzelte die Kölner Komikerin gegen Abschluss der Veranstaltung. Mit einem persönlichen Applaus extra für das Publikum verabschiedete sie sich aus St. Ingbert, dem Rio des Saarlandes!

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2020