Nachrichten

Mittwoch, 23. August 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 23 ℃ · 16. SchulKinoWoche – Medienbildung außerhalb des KlassenzimmersDie Bremer StadtmusikantenDoppelkreisel in der Spieser Landstraße

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Kursprogramm im Biosphären-Bürgergarten

Der neue Biosphären-Bürgergarten am Kulturhaus in der Annastraße nimmt Gestalt an. Noch befindet sich am künftigen Lernort eine Baustelle.

Dass ein lebendiger Garten nur mit vielen fleißigen Händen wachsen und gedeihen kann, versteht sich von selbst. Daher hat die Biosphären-VHS St. Ingbert eine Fortbildung aufgelegt, die es Interessenten ermöglichen soll, tatkräftig mitzuwirken und sich Kenntnisse anzueignen, um ein Teil der Idee werden zu können. Im Rahmen der Kampagne „St. Ingbert lebt gesund“ soll der Biosphären-Bürgergarten teilweise auch für Bürger geöffnet werden, zu einem anderen Teil Schulungszwecken der vhs dienen.

Die Schulung richtet sich an Erzieherinnen, Lehrer und andere Interessenten, die gerne einen Schulgarten auf Grundlage des Prinzips des biologischen Gärtnerns anlegen möchten. Auch Bürger der Stadt sind eingeladen, sich über das Konzept „biologisches Gärtnern“ zu informieren. In mehreren Modulen werden wichtige Grundlagen zur Gartenanlage und -unterhaltung vermittelt. Im Biosphären-Bürgergarten der Volkshochschule St. Ingbert werden anhand praktischer Beispiele die theoretischen Grundlagen vertieft.

Schulungsthemen im September:

•Gesunde Ernährung aus dem eigenen Garten
•Ruheräume im Garten schaffen: Meditation und Achtsamkeitsübungen im Garten

Donnerstag, 10. September von 16 bis 18:15 Uhr
Achtsamkeit und Meditation – Ruheräume schaffen
Mit Jutta Klicker und Claus Günther

Samstag, 17. September von 16 bis 18:15 Uhr
Biosphärengarten – Achtsamkeitsübungen und Meditation
Mit Jutta Klicker

Donnerstag, 24. September von 16 bis 18:15 Uhr
Elixiere und Konfitüren aus heimischen Wildfrüchten
Mit Dr. Helmut Wolf

Schulungsort: Kulturhaus, Annastraße 30

Kursgebühren: keine

Anmeldung:
Biosphären-VHS St. Ingbert, Tel.: (0 68 94) 13-726 oder 13-727, vhs@st-ingbert.de

 

PM: M. Müller-Lang

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017