Nachrichten

Sonntag, 18. November 2018 · sonnig  sonnig bei 3 ℃ · Kleiner Rabe Socke – Puppentheater für Kinder ab 3 Jahre10 Jahre Weltladen St. IngbertSchon wieder: Sachbeschädigung an KFZ

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Leningrad Cowboys in der Kinowerkstatt

„Leningrad Cowboys Go America“ heisst es heute (Mo., 3.09.18) um 20 Uhr in der Kinowerkstatt St. Ingbert.

„Leningrad Cowboys Go America“ (Finnland, Schweden 1989, 78 Minuten, FSK 12) Regie: Aki Kaurismäki, mit den Leningrad Cowboys: Sakke Järvenpää, Heikki Keskinen, Pimme Korhonen, Sakari Kuosmanen, Puka Oinonen, Silu Seppälä, Mauri Sumén, Mato Valtonen, Pekka Virtanen, Nicky Tesco als „verlorener Cousin“, Matti Pellonpää als Vladimir, ihr Manager, Kari Väänänen als Igor, der Dorftrottel und Jim Jarmusch als Gebrauchtwagenhändler, erzählt die Geschichte der russischen Band Leningrad Cowboys, die in der Heimat keinen Erfolg hat und den Rat bekommt, nach Amerika zu gehen und dort zu spielen. Auf ihrer langen Reise durch zahlreiche Hotels, Bars und Kneipen landen sie schließlich auf einer Hochzeit in Mexiko. Das Publikum ist begeistert und die Band schafft hier nach zahllosen Misserfolgen in den USA endlich den erhofften Durchbruch. Eine Gastrolle übernahm Jim Jarmusch, der den Musikern für ihre Tour einen schwarzen Cadillac verkauft.

Die ursprünglich fiktiven Leningrad Cowboys, die teilweise von Mitgliedern der finnischen Punkrockgruppe „Sleepy Sleepers“ gespielt wurden, blieben nach den Filmaufnahmen unter diesem Namen zusammen und feierten große Erfolge als Liveband und waren auch schon in Saarbrückens Garage zu sehen und zu hören.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018