Nachrichten

Montag, 23. Oktober 2017 · wolkig  wolkig bei 8 ℃ · Schmerztherapeut und Palliativmediziner stellt Buch vorIn Zeiten des abnehmenden LichtsPilzwanderung in Hassel

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Lesenacht der Klasse 5f2

Eine tolle Erfahrung machten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5f2 als sie eine Nacht in der Schule zubrachten – nicht irgendeine Nacht, sondern eine Lesenacht. Die Idee dazu hatte eine ihrer Klassenlehrerinnen, Esther Backes. Unterstützt wurde sie dabei von der zweiten Klassenlehrerin, Karin Schwalbach, sowie zwei Integrationshelferinnen und zwei weiteren Kollegen. Um es vorweg zu nehmen: Alle Schülerinnen und Schüler hoffen auf eine Wiederholung.
Schon Wochen vorher hatten sich die Schüler auf ihre Nacht gefreut. Glücklicherweise hatten sie vorher auch bei Radio Salu 100€ gewonnen und hatten so den Grundstock für ein leckeres Abendessen mit sechs üppige Familienpizzen. Nach dem fröhlichen gemeinsamen Essen ging es dann um 21 Uhr in die Turnhalle, die der Klasse vom Judoverein Gersheim überlassen wurde.
Nach einem bunten und abwechslungsreichen Programm ging es dann zum eigentlichen Höhepunkt der Nacht: In der Turnhalle wurden Geschichten vorgelesen und damit es es auch besonders spannend war, waren es nicht irgendwelche Geschichten, sondern Krimis und Gruselgeschichten.
Danach hat es etwas gedauert, bis in der Turnhalle auf den Matten und in den Schlafsäcken Ruhe einkehrte und alle schliefen. Noch etwas übernächtigt, ging es am nächsten Morgen zum gemeinsamen Frühstück in die Cafeteria.
Nach einigen Aufräumarbeiten endete um 10 Uhr dann diese unvergessliche Nacht.
Das Schöne daran ist, dass sie noch immer im Schulalltag nachwirkt: Die Klassengemeinschaft hat einen merklichen Aufschwung bekommen und Schülerinnen und Schüler, die vorher eher zurückhaltend waren, bringen sich jetzt wesentlich aktiver in die Klasse ein.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017