Nachrichten

Sonntag, 20. August 2017 · wolkig  wolkig bei 13 ℃ · Dorffest mit KirmesÜ30-Party im Eventhaus St. IngbertHasseler Dorffest 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Letzte Klappe für „Mord am Engelsgraben“

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag fiel die letzte Klappe für den Krimi „In Wahrheit: Mord am Engelsgraben“ (Arbeitstitel), den die Produktionsgesellschaft Network Movie im Auftrag des ZDF im Saarland gedreht hat.

Seit 30. August 2016 haben Regisseur Miguel Alexandre und sein Team – u.a. die Schauspieler Christina Hecke, Robin Sondermann, Rudolf Kowalski, Anna Loos und Christian Berkel – an verschiedenen Locations im ganzen Saarland gefilmt. Beteiligt waren dabei auch saarländische Filmschaffende.

Unterstützt wurde das Produktionsteam von der Saarland Medien GmbH, die u.a. bei der Suche nach geeigneten Drehorten und Teammitgliedern behilflich war. Aber auch die saarländischen Mitglieder des ZDF-Fernsehrates Reinhard Klimmt und Peter Jacoby sowie zahlreiche Landtagsabgeordnete setzten sich für die Produktion ein.

vlnr: Uwe Conradt, Robin Sondermann, Anke Rehlinger, Christina Hecke, Lisa Hofer, Miguel Alexandre

Im Laufe der Dreharbeiten besuchten darüber hinaus die Ministerpräsidentin des Saarlandes Annegret Kramp-Karrenbauer und die stellvertretende Ministerpräsidentin Anke Rehlinger, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, gemeinsam mit Uwe Conradt, Geschäftsführer der Saarland Medien GmbH das Set.

Beide unterstrichen die Bedeutung einer großen Filmproduktion für das Saarland als Kreativ- und Tourismusstandort: „Das Saarland hat gezeigt, dass es ein interessanter Kreativ- und Tourismusstandort ist. Filmschaffende können sich bei der Suche nach Locations auch durch den Location Guide der Saarland Medien inspirieren lassen, den das Wirtschaftsministerium seit 2012 fördert“, erklärt Anke Rehlinger.

Uwe Conradt zeigte sich erfreut, dass sich das Saarland mit dem Film „Mord am Engelsgraben“ (Ausstrahlungstermin voraussichtlich 1. Hälfte 2017) und der zu erwartenden Krimi Reihe auf der Landkarte des ZDF fest etablieren wird.

Zum Film:
„In Wahrheit – Mord am Engelsgraben“ ist eine Produktion der Network Movie Film- und Fernsehproduktion, Jutta Lieck-Klenke, im Auftrag des ZDF. Regie führt Miguel Alexandre nach einem Drehbuch, das er mit Harald Göckeritz geschrieben hat. Die Redaktion im ZDF liegt bei Günther van Endert.

In einem Waldgebiet an der Saarschleife wird die Leiche einer Prostituierten gefunden. Alles deutet auf Mord hin. Die Saarbrücker Kriminalkommissarin Judith Mohn (Christina Hecke) beginnt mit ihrem Kollegen Freddy Breyer (Robin Sondermann) im Milieu entlang der Fernfahrerroute Deutschland – Frankreich zu ermitteln. Doch dann nimmt der Fall eine neue Wendung: Judith Mohn findet Hinweise, dass der Mord mit einem anderen, nie aufgeklärten Fall zusammenhängt. Vor neun Jahren verschwand die damals 16-jährige Maria spurlos beim Trampen. Judith beschließt, den ehemaligen Kommissar Markus Zerner (Rudolf Kowalski), der damals im Fall Maria ermittelt hat, in ihre Ermittlungen einzubeziehen.

Titelbild:
vlnr: Christina Hecke, Juergen Maurer, Miguel Alexandre, Günther van Endert, Annegret Kramp-Karrenbauer

 

PM: Saarland Medien GmbH

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017