Nachrichten

Freitag, 30. Oktober 2020 · bedeckt  bedeckt bei 12 ℃ · Ordnungsamt wird durch externes Sicherheitspersonal verstärkt Bündnis90/Die Grünen: Ökologische Chancen bei der Entwicklung der Alten Schmelz nutzen! Erhöhung der Grundsteuer

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Liefer-Service “Grüne Neune on tour”

„Not macht erfinderisch“, so lautet ein Sprichwort. Damit kann man auch die neue, zündende Idee von Andrea Martin beschreiben.

Sie betreibt seit über zwei Jahren in der in der Ludwigstraße 8 das Kreativ-Café „Grüne Neune“.

Die zweimonatige, behördliche Corona-Schließung hat sie, wie alle anderen Gastronomen auch, „kalt erwischt“. Beim Café der Betriebswirtin gibt es aber zwei Unterschiede: Sie konnte, da sie Jungunternehmerin ist, noch keine Rücklagen bilden, auf die sie in den 60 Tagen der Zwangsschließung hätte zurückgreifen können. Nach dem Winter war sie mit ihrem Start-up endlich einmal gerade so in den schwarzen Zahlen angelangt. In den zwei Monaten der Schließung liefen die Kosten in voller Höhe weiter.

„Ich bin froh, dass mir mein Vermieter mir in dieser Zeit entgegen kam. Andernfalls hätte ich das nicht durchgestanden“, blickt die Gastronomin zurück. Der andere Grund ist ihr Mischkonzept. Ihr Geschäft ist nicht nur ein Café für alle von 0 bis 100 mit dem Schwerpunkt Familien mit Kleinkindern. Sie bietet auch Keramikmalen, Bastelangebote, Kreativ- und Erste Hilfe-Kurse an. Auch verkauft sie Spielzeug. Ein weiteres Standbein war bislang der Event-Raum, den Martin für Kindergeburtstage nutzt. Damit war bereits Anfang März Schluss, als innerhalb von zwei Tagen alle Buchungen storniert wurden, da die Eltern in dieser Phase große Angst vor der Ansteckung mit Covid 19 hatten. Nun ist das Café wieder geöffnet.

Aber trotz Spielhäusern, Rutschen und Wippen für die einzelnen Tischgruppen bleiben die Besucher aus. Die Gründe bestehen in der Angst, gegen den Mindestabstand zu verstoßen, da die Kleinkinder das nicht verstehen. Auch mit den Masken tun sich die Mütter wegen der vielen Bewegungen der Kinder schwer; immer wieder gilt es ein Kind zu wickeln oder einen kurzen Sprint im Café einzulegen. Gerade einmal auf 20 Prozent des Umsatzes von vor Corona kommt die „Grüne Neune“. Deshalb hat Andrea Martin, inspiriert durch ihren To go-Service, sich etwas einfallen lassen.

Im Sommer stellt die Gustav-Clauss-Anlage mit dem Wasserspielplatz den Anziehungspunkt für Kinder schlechthin dar. Oft genug vergisst man dabei schnell, etwas zum Erfrischen und/oder einen kleinen Imbiss mitzunehmen. „Gesund sollte es schon sein“, beschreibt die Café-Betreiberin ihre Überlegungen. So hat sie den Spielplatz-Lieferservice „Grüne Neune on tour“ gegründet, T-Shirts bedrucken lassen, einen Bollerwagen besorgt und verkauft aus einer Kühlbox heraus Getränke, Obst- und Gemüse in Schälchen, frische Brezeln und Waffeln und wechselnde Überraschungen.

Ähnliches gibt es auch als Lunch-Box zum Mitnehmen in ihrem Café. Dabei verstärkt sie das Angebot noch durch ein Mini-Spielzeug. „Grüne Neune on tour“ wird mehrfach täglich, außer montags, im Stadtpark anzutreffen sein. Die genauen Zeiten werden gerade geplant. Damit hofft Andrea Martin, an warmen Tagen mit Sonnenschein, den Besucherschwund ihres Lokals ausgleichen zu können und den Sommer zu überstehen.
Weitere Infos: www.facebook.com/gruene9e

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2020