Nachrichten

Montag, 11. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 1 ℃ · Kinder schmückten den Christbaum im Bürgerhaus211.939,52€ Bundesförderung für die Lebenshilfe SaarVon Planung bis Übergabe – Immer mit dem Energieberater

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

LMS: Start Vortragsreihe „Blickpunkt Medien“

Mit drei Veranstaltungen bietet die Vortragsreihe von Landesmedienanstalt Saarland und Stadtbibliothek Saarbrücken im ersten Halbjahr 2014 allen Interessierten einen Einblick in neue Medienentwicklungen sowie damit einhergehende Möglichkeiten und Risiken.

Die Auftaktveranstaltung am 30. Januar 2014 ab 17 Uhr in der Stadtbibliothek Saarbrücken beschäftigt sich mit dem Thema „Daten in der Wolke“. Statt seine Daten auf dem heimischen Computer abzuspeichern, besteht heute die Möglichkeit, diese zentral im Internet auf den Servern eines Dienstleisters abzulegen. Nur praktisch oder doch mit Risiken verbunden? Mathias Gisch vom Unabhängigen Datenschutzzentrum Saarland informiert in seinem Vortrag über das Thema „Cloud Computing“ und diskutiert mit den Teilnehmenden über Nutzen und mögliche Stolpersteine. Der Vortrag richtet sich an alle, die an den Medien und neuen Entwicklungen interessiert sind.

Weitere Termine der Vortragsreihe „Blickpunkt Medien“:

27. März 2014, 17 Uhr:
Handy, Smartphone, Tablet & Co
Nutzungsmöglichkeiten und Grenzen mobiler Endgeräte entdecken, Sicherheitseinstellungen kennen lernen – auch für Eltern interessant!

15. Mai 2014, 17 Uhr:
Smart(er) fernsehen
Die Zukunft des Fernsehens heißt Smart TV! Fernsehen und dabei ständig mit dem Internet verbunden sein? Funktionsweisen und Vorteile von Smart TV kennen lernen.

Die Veranstaltungen sind kostenfrei und finden statt in der Stadtbibliothek Saarbrücken, Gustav-Regler-Platz 1, 66111 Saarbrücken. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen telefonisch bei der LMS unter 0681 / 3 89 88-12 oder online unter www.mkz.LMSaar.de

 

PM: LM Saar

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017