Nachrichten

Dienstag, 7. Februar 2023 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei -1 ℃ · Feuerwehr löscht Kaminbrand in der Sandstraße Ein Leben für die Informatik – Prof. Günter Hotz wird Ehrenbürger Volleyballerinnen des TV Rohrbach mit doppeltem Titelgewinn

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Luginger fordert Trotzreaktion

Ein Start nach Maß sieht anders aus. Mit einer Niederlage bei Alemannia Aachen wurde der Pflichtspielauftakt in den Sand gesetzt. Markige Worte fand Trainer Jürgen Luginger aufgrund der gezeigten Leistung. „Da gibt es nichts zu beschönigen, das war ein schwacher Auftritt. Jeder kann mal einen schlechten Tag erwischen, doch in den Aktionen muss zumindest Konsequenz zu erkennen sein und die Kampfbereitschaft muss stimmen.“ Der Trainer war alles andere als zufrieden, mit dem was er auf dem Platz sah. Die Blickrichtung muss aber nach vorne gehen. Und somit zur kommenden Partie am Sonntag, 3. Februar, gegen die U23 von Borussia Dortmund. „Ich will am Sonntag eine Mannschaft sehen, die kämpft, sich in die Zweikämpfe beißt und in jeden Ball wirft. Das sind wir sowohl dem Verein als auch unseren Fans schuldig, die keinen Weg scheuen und uns in jedem Spiel hervorragend unterstützen“, so Luginger. Auf diese Unterstützung hofft der Trainer auch am Sonntag. „Natürlich ist die Mannschaft jetzt in der Bringschuld, wir brauchen aber eine Trotzreaktion von allen Seiten und müssen zusammenstehen.“ Die Reaktion seiner Mannschaft soll in Form von drei Punkten erfolgen, die bei einem Blick auf die Tabelle fast schon verpflichtend sind. „Die Spieler müssen darauf brennen, den verpatzten Start wettzumachen. Es ist unsere Verpflichtung so aufzutreten, dass sich keiner den Vorwurf machen kann, nicht alles versucht zu haben. Diese Einstellung will ich von meiner Mannschaft sehen, denn nur so kann man Punkte einfahren. Das haben wir in dieser Woche erneut deutlich gemacht“, so Luginger
abschließend. Der Anpfiff im Ludwigspark erfolgt um 14 Uhr.

Kruse kommt zurück – Knipping muss weiter pausieren

Wieder mit dabei ist dann Tim Kruse. In Aachen musste der Vize-Kapitän noch gelbgesperrt pausieren, steht aber ab sofort wieder zur Verfügung. Im Gegensatz zu Tim Knipping, der aufgrund einer Meniskusquetschung frühestens in der kommenden Woche wieder ins Training einsteigen kann. Außerdem müssen Felix Dausend und Marcel Sökler weiterhin passen, die beide von einer Schambeinentzündung ausgebremst werden. Auch Serkan Göcer, Nicolas Jüllich und Pascal Pellowski sind verletzungsbedingt noch kein Thema, ebenso wie Markus Hayer, der wegen eines Kreuzbandrisses noch einige Zeit pausieren muss.

Fanradio ab 13:40 Uhr „on air“

Für alle Fans, die nicht vor Ort sein können, wird die Partie auf www.fc-saarbruecken.de im FCS Fanradio übertragen. Ab 13:40 Uhr gibt es alle Informationen zum Spiel, gefolgt vom Livekommentar der Geschehnisse auf dem Platz.

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2023