Nachrichten

Dienstag, 17. Oktober 2017 · sonnig  sonnig bei 20 ℃ · Neuer Kreisvorstand gewähltMalschule Rita Walle zieht umKirmes in St. Ingbert – Familientag

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Malteser suchen Demenzbegleiter

Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Entlastung bei der Betreuung eines demenzkranken Familienmitglieds suchen die Malteser Homburg dringend Frauen und Männer, die sich im Demenzdienst engagieren möchten.

Mitte Juli 2016 startet in Homburg ein Kurs, in dem Interessierte auf die Arbeit als Demenzbegleiter vorbereitet werden. Carmen Nebling, Leiterin des Demenzdienstes, beantwortet die Fragen, die ihr neue Helfer häufig stellen:

Was ist die Aufgabe eines Demenzbegleiters?
Carmen Nebling: Die Aufgabe des Demenzbegleiters ist es, Zeit mit dem an Demenz erkrankten Menschen zu verbringen. Je nach Interesse spielen die einen Gesellschaftsspiele miteinander, andere unterhalten sich über Gott und die Welt oder singen zusammen. Auf diese Weise hat der an Demenz Erkrankte ein paar Stunden Beschäftigung und Abwechslung. Die Angehörigen haben in dieser Zeit frei und werden entlastet. Pflegerische Tätigkeiten gehören nicht zu den Aufgaben der Demenzbegleiter.

Welche Voraussetzungen muss ein Demenzbegleiter mitbringen?
Carmen Nebling: Einfühlungsvermögen, Geduld und Interesse am Gegenüber sind die wichtigsten Voraussetzungen. Man muss keine Erfahrung in der Seniorenarbeit vorweisen. Wie man mit Menschen mit Demenz richtig umgeht und auf welche Dinge man achten muss, zeigen wir unseren neuen Helfern in dem Kurs, der im Juli startet.

Was sind die Inhalte des Kurses und wie kann ich mich anmelden?
Carmen Nebling: In dem Kurs erfahren die Teilnehmer, was Demenz bedeutet und wie sich die Krankheit auswirkt. Sie lernen die Bedürfnisse von Demenzkranken zu verstehen und darauf richtig zu reagieren. Darüber hinaus stellen wir verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten vor. Interessierte, die gern mitarbeiten und am nächsten Kurs teilnehmen möchten, können sich bis zum 01. Juli 2016 bei Carmen Nebling anmelden unter 0151 1408 4631 oder per Mail Carmen.Nebling@malteser.org. Der Kurs ist für künftige Demenzbegleiter, die bei uns ehrenamtlich tätig werden, kostenfrei.

Verdient man etwas als Demenzbegleiter?
Carmen Nebling: Die Demenzbegleiter der Malteser engagieren sich ehrenamtlich, erhalten jedoch eine Aufwandsentschädigung. Durch das 2013 in Kraft getretene Ehrenamtsstärkungsgesetz sind bis zu 2400 Euro im Jahr steuer- und beitragsfrei.

Kurszeiten für Juli:
Dienstag, 05.07. von 17 – 20.30 Uhr
Donnerstag, 07.07. von 17 – 20.30 Uhr
Samstag, 09.07. von 09 – 16 Uhr
Dienstag, 12.07. von 17 – 20.30 Uhr
Donnerstag, 14.07. von 17 – 20.30 Uhr
Samstag, 16.07. von 09 – 16 Uhr

 

PM: Katrin Brodowski
Pressereferat, Malteser Hilfsdienst e.V.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017