Nachrichten

Samstag, 23. September 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 13 ℃ · Rohrbacher Kerb – Straußbuwe und Straußmäde wieder dabei10-jähriges Jubiläum „Saarländisches Oktoberfest – St. Ingbert“Noch einmal Sommer bitte: Rohrbacher Unternehmen tauft Hoch Queena

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Martin Dausch verstärkt den FCS

Nachdem vergangene Woche bereits die Verpflichtung von Marlon Krause bekannt gegeben wurde, kommt am heutigen Tage ein weiterer Neuzugang für die kommende Saison hinzu.

Ab Sommer wird Martin Dausch für die nächsten zwei Jahre das Trikot des FCS tragen.

Der 1,75 m große Mittelfeldakteur wechselt vom MSV Duisburg ins Saarland. Am letzten Wochenende ist er mit Meiderichern in die 2. Bundesliga aufgestiegen.

Dausch kann mit seinen 31 Jahren auf 68 Partien in der 2. Bundesliga und 108 Spiele in der 3. Liga zurückblicken. Dabei gelangen Ihm 50 Torbeteiligungen (31 Tore, 19 Vorlagen). Der gebürtige Memminger hat seine ersten Sporen im Herrenfußball beim FC Memmingen verdient. Über die Station VfB Stuttgart II schloss er sich 2009 dem VfR Aalen an. Mit dem VfR gelang ihm in der Saison 2011/2012 der Sprung in die 2. Bundesliga. Nach der 2. Ligasaison 2012/2013 wagte er den Sprung zu Union Berlin. Für die Berliner kam er auf insgesamt 34 Pflichtspiele. Im Januar 2015 wechselte der torgefährliche Mitfeldspieler dann von Union zum MSV Duisburg.

Mit Martin Dausch bekommt der Kader der Blau-Schwarzen für die neue Spielzeit weiter Konturen, wie auch der sportliche Leiter des 1. FC Saarbrücken, Marcus Mann, befindet. „Mit Martin erhalten wir einen gestanden Profi, der im Mittelfeld flexibel einsetzbar ist, gute Standards schlägt und permanent unterwegs ist. Ein absoluter Vollprofi, der der Mannschaft weiterhelfen wird.“

„Ich freue mich auf die Zeit beim FCS. Für mich ist der Wechsel in die Regionalliga kein Rückschritt, sondern der Anfang einer reizvollen Aufgabe mit dem FCS in die 3. Liga zurückzukehren. Zusammen mit allen Beteiligten möchte ich dieses Vorhaben in die Tat umsetzen“, so Martin Dausch zu seinem Wechsel in die Saarländische Landeshauptstadt.

 

PM: FCS

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017