Nachrichten

Donnerstag, 26. Mai 2022 · bedeckt  bedeckt bei 14 ℃ · Christi Himmelfahrt: 29. Sportfest des SV Rohrbach in den Königswiesen Das Grundgesetz gehört in Kinderhände! 9-Euro-Ticket für Bus & Bahn

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Matthias Koch – der neue Marktmeister von St. Ingbert

Was ist eigentlich ein Marktmeister? Die Rolle des Marktmeisters geht auf das Mittelalter zurück und umfasst die Organisation und Aufsicht über alle Märkte einer Stadt. St. Ingbert wurde das Marktrecht im Jahr 1790 von der Gräfin Marianne von der Leyen verliehen – und seitdem gibt es auch immer einen Marktmeister.

Seit Dezember 2021 reiht sich Matthias Koch in die lange Liste der Marktmeister ein. Er folgt auf seinen Vorgänger Alfred Hauck, der in den Ruhestand gegangen ist. Der 34-jährige Verwaltungsfachwirt Matthias Koch ist gebürtiger Hasseler und arbeitet seit 2006 bei der Stadtverwaltung. 2009 übernahm er die Stellvertretung des Marktmeisters. Daher ist er bereits bestens mit den Aufgaben vertraut. Außerdem kennt er alle Händler des Wochenmarktes persönlich und hat stets ein offenes Ohr für ihre Anliegen.

Neben dem mittwochs und samstags stattfindenden Wochenmarkt ist der Verwaltungsmitarbeiter auch für die vier Krammärkte im Jahr, die Kirmessen sowie Gewerbeangelegenheiten zuständig. Er organisiert und genehmigt die Veranstaltungen, bearbeitet Händlerbewerbungen, kassiert die Standgebühren (dazu ist er z. B. jeden Mittwoch- und jeden zweiten Samstagmorgen in der Früh persönlich auf dem Wochenmarkt anzutreffen) und sorgt dafür, dass die Märkte attraktiv bleiben. „Der Wochenmarkt in St. Ingbert gehört zu den schönsten und beliebtesten Märkten im Saarland. Grund dafür ist, dass es ein sogenannter „Grünmarkt“ mit vielseitigem Obst-, Gemüse- und Blumenangebot ist. Mit den Krammärkten decken wir das weitere Angebot (z. B. Bekleidung, Haushaltswaren usw.) ab“, erklärt der Marktmeister. „Mein Anliegen ist es, die erfolgreiche Arbeit meiner Vorgänger fortzusetzen und die Attraktivität des St. Ingberter Wochenmarktes zu verfestigen“, fährt er fort.

Attraktiver Wochenmarkt und vielseitige Krammärkte

Die Pandemie macht ihm seine neue Aufgabe nicht leicht: „Eine meiner ersten Aufgaben ist es zu prüfen, ob der für Anfang Februar geplante Lichtmessmarkt überhaupt stattfinden kann“, bedauert Mathias Koch die derzeitige Situation. Die Kirmes im Herbst 2021 konnte ja unter erheblichen Auflagen stattfinden, auch hier bleibt die Hoffnung, dass das Virus der Frühjahrskirmes keinen Strich durch die Rechnung macht. „Für die Händler und Schausteller ist die Absage der Märkte eine Katastrophe. Wir hoffen, dass alle Anbieter wieder dabei sind, wenn die Märkte wieder öffnen“, wagt der Marktmeister einen Blick in die Zukunft.

Auch der Leiter des Geschäftsbereichs Bürgerservice und Ordnung, Christoph Scheurer, ist froh, einen kompetenten Nachfolger für den vorherigen Marktmeister gefunden zu haben: „Matthias Koch hat dank seiner jahrelangen Erfahrung einen reibungslosen Übergang in seine neue Rolle geschafft.“

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2022