Nachrichten

Dienstag, 7. Februar 2023 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei -1 ℃ · Was ist beim Heizungstausch noch erlaubt? Lebhafte Schulstunden – „Landrat macht Schule“ am BBZ Forstarbeiten im Elstersteinpark

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Maurice Deville stürmt in die Landeshauptstadt

Wie der Vater, so der Sohn, könnte man sagen. Frank Deville war in seiner aktiven Laufbahn im
Ludwigspark am Ball und ab der kommenden Spielzeit geht Maurice Deville im blau-schwarzen
Dress auf Torejagd. Der Angreifer einigte sich mit dem FCS einen Vertrag bis zum 30. Juni
2015.

„Ich freue mich auf die unwahrscheinlich reizvolle Aufgabe. In den ersten Gesprächen mit dem
Trainer hatte ich ein sehr gutes Gefühl und denke, dass der FCS zu diesem Zeitpunkt der
richtige Schritt für mich ist“, so Deville, dem auch Angebote anderer Clubs vorlagen. Der 20-
jährige, mit der luxemburgischen und deutschen Staatsbürgerschaft ausgestattet, stand in den
letzten beiden Jahren bei der SV Elversberg unter Vertrag und feierte mit dem Team aus der
Nachbarschaft jüngst den Aufstieg in die 3. Liga. Dazu trug auch er, ob über die Außenbahn
kommend oder an vordererster Front agierend, einen nicht unerheblichen Anteil bei. Einen
Treffer markierte der gebürtige Sulinger in den Relegationsspielen gegen den TSV 1860
München II und steuerte bei 31 Einsätzen in der Regionalliga zehn weitere Tore bei. Zudem war
er bereits auf internationalem Terrain unterwegs und bestritt mit der luxemburgischen
Nationalmannschaft, bei der er auch schon für die U19 und U21 aktiv war, unter anderem sechs
Spiele in der WM-Qualifikation. Seine ersten Sporen verdiente er sich vor einem Wechsel ins Saarland beim TSV Alemannia Aachen, wo er zwischen 2008 und 2011 wirkte. „Maurice passt
als junger, talentierter Spieler, der bereits einige Erfahrung sammeln konnte, natürlich perfekt in
unser Profil. Wir freuen uns, dass wir uns auf einen Zweijahresvertrag einigen konnten und er
uns damit zukünftig zur Verfügung steht“, so Trainer Jürgen Luginger. Derzeit weilt Deville
allerdings noch im Urlaub und wird erst in den nächsten Tagen zur Mannschaft stoßen.

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2023