Nachrichten

Montag, 23. Oktober 2017 · wolkig  wolkig bei 8 ℃ · Schmerztherapeut und Palliativmediziner stellt Buch vorIn Zeiten des abnehmenden LichtsPilzwanderung in Hassel

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Max Rupp verlässt den FCS

Die Wege von Max Rupp und dem 1. FC Saarbrücken haben sich getrennt.

Der 20-jährige will seine persönliche Ausbildung in den Vordergrund stellen und trat deshalb mit der Bitte um Vertragsauflösung an den Verein heran. Dieser wurde entsprochen.

„Es war eine tolle und lehrreiche Zeit beim FCS. Ich will mich nochmals beim Verein bedanken, dass ich hier die Chance erhalten habe, mich nach der Jugend in einer ersten Mannschaft weiter zu entwickeln. Mein Fokus hat sich allerdings verändert. Ich will mit einem Studium ein gutes Fundament für meine berufliche Zukunft schaffen und mich komplett darauf konzentrieren. Deshalb bin ich den Verantwortlichen sehr dankbar, dass mein Vertrag aufgelöst wurde und ich dieses Ziel verfolgen kann“, so Rupp.

„Max ist ein Junge mit hervorragendem Charakter, der in der Jugend sein Talent bewiesen hat und deswegen bei uns die Chance erhalten hat, im Profibereich zu arbeiten. Leider standen einige Verletzungspausen einem konstanten Arbeiten und der Entwicklung im Weg. Deswegen haben wir volles Verständnis, dass Max einen anderen Weg wählt, den Fußball als Hobby betrachtet und seine berufliche Zukunft mit einem Studium forcieren will. Wir wünschen ihm dabei alles Gute und freuen uns immer, wenn er bei uns vorbeischaut“, so Milan Sasic.

 

PM: Ch. Heiser

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017