Nachrichten

Sonntag, 12. Juli 2020 · sonnig  sonnig bei 15 ℃ · Erdiger Blues im Bahnhof Würzbach Hinein in die blühende Biosphäre “Somebody Up There Likes Me”

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Mehr Platz für die Kitas Mimbach und St. Ingbert

Saarpfalz-Kreis übernimmt 30 Prozent der An- und Umbaukosten: Zurzeit geben sich die Handwerker zwecks Um-, Anbau- und Sanierungsmaßnahmen in der Ev. Kindertagesstätte Louise Scheppler St. Ingbert

und in der Ev. Kindertagesstätte Mimbach ie Türklinken in die Hand. Der Saarpfalz-Kreis beteiligt sich neben dem Land und der Stadt bzw. der Gemeinde mit 30 Prozent an den Bau- und Sanierungskosten. Zu einer symbolischen Scheckübergabe lud Landrat Dr. Theophil Gallo die Vertreterinnen beider Einrichtungen in die Kreisverwaltung ein.

Zur Erweiterung der Kita Louise Scheppler dient das Martin-Luther-Haus in der Josefstalstraße. Nach dessen Umbau wird die Kita dort zwei zusätzliche Krippengruppen mit jeweils 11 Plätzen anbieten können. Die Bauarbeiten hierzu begannen im März 2019 mit der Kernsanierung des Martin-Luther-Hauses. Über den Baufortschritt können sich Interessierte im Bautagebuch auf der Homepage der Kita gerne informieren. Demnach wurden zuletzt im alten Jahr die Fenster eingebaut, jetzt soll mit den Innenarbeiten begonnen werden. Insgesamt fördert der Kreis das Bauprojekt mit 484.500 Euro. Die Zuteilung der Beträge erfolgt nach Baufortschritt.

In Mimbach war die eigentliche Erweiterung für neue Kita- und Krippenplätze bereits erfolgt. Was jedoch fehlte, war eine direkte Verbindung vom Erdgeschoss ins Untergeschoss. Die Kinder erhalten nur über das Außengelände Zugang zum kleinen Saal im Untergeschoss. Das wird derzeit geändert. Mit dem Anbau für ein Treppenhaus wurde im Sommer vergangenen Jahres begonnen. Dort können dann auch Kinderwagen abgestellt werden. Das Untergeschoss wird mit einer neuen Küche weiter schön hergerichtet. Diese Baumaßnahmen, die anteilig vom Saarpfalz-Kreis mit 87.461 Euro unterstützt werden, sollen voraussichtlich Ende April 2020 abgeschlossen werden.

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2020