Nachrichten

Donnerstag, 17. August 2017 · bedeckt  bedeckt bei 19 ℃ · Jugendcamp des SV Rohrbach 2017Erneuerung des PartnerschaftsvertragesHeizenergieverbrauch reduzieren, bevor der nächste Winter kommt

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

MGV Josefstal lud zum 25. Neujahrsempfang ein

2012 steht ganz im Zeichen des 100. Geburtstags

Am 08.01.2012 konnte Walter Wack, der Vorsitzende des MGV Josefstal, zahlreiche Gäste im Foyer der Stadthalle begrüßen. Zum 25. mal hatte der Verein zum Neujahrsempfang geladen.
In seiner Rede richtet er der Blick zurück auf das vergangene Jahr 2011, das mit einem erfolgreichen Konzert in der Stumm`schen Reithalle in Neunkirchen begonnen hatte. Am 29.04, veranstaltete der Verein seine traditionellen Hexenball. Hier dankte Walter Wack besonders der helfenden Sängerfrauen. Das Chorfestival musste ohne den MGV Josefstal stattfinden. Nach dem plötzlichen Todesfall eines Sängers nur wenige Tage zuvor, waren die Sänger dazu nicht in der Lage. Die musikalische Gestaltung der Eröffnung des Stadtfestes, gemeinsam mit der Bergkapelle, ließ sich der Chor nicht nehmen. Allerdings fiel der Auftritt im Rahmen der Sommerkonzerte in der Luschd leider wieder dem Regen zum Opfer.
Musikalisch stand das Jahr 2011 ganz im Zeichen der „Messe in H“. Nach langer Probenzeit konnte dieses Werk, eine Komposition von Chorleiter Hans-Dieter Kuhn, am 04.12.2011, in einem eindrucksvollen Konzert in der vollbesetzten Josefskirche uraufgeführt werden. Im Vorfeld der Uraufführung wurde auch eine CD mit diesem Werk eingespielt, die beim Chor zu erwerben ist.
Wer den vollständigen Namen des Chores kennt, MGV Josefstal e.V. 1912, weiß bereits, was das begonnene Jahr für den Verein bedeutet. Der große St.Ingberter Männerchor wird 100 Jahre jung. Dies wird natürlich entsprechenden gefeiert. Am 29.04.2012 lädt der Verein in die Stadthalle St.Ingbert zur großen Jubiläumsveranstaltung. Bei diesem Anlass wird dem Chor auch die begehrte Zelterplakette verliehen. Bis zum Festkonzert 100 Jahre MGV Josefstal bestreitet der Chor noch zahlreiche Auftritte und Veranstaltungen wie den Hexenball am 30.04., die Umrahmung der Feier zum 150. Geburtstag des Kreischorverbandes am 03.06., den Tag des Liedes in der Fußgängerzone am 17.06. und, wenn das Wetter einmal mitspielt, einem Sommerkonzert in der Luschd.
Im offiziellen Teil des Empfanges, der vom Chor mit etlichen gekonnten Beiträgen musikalisch umrahmt wurde, standen auch Ehrungen langjähriger passiver Mitgliedern auf dem Programm. Für 50 jährige Mitgliedschaft im MGV Josefstal konnten Manfred Ackel und Leopold Ripperger geehrten werden. Persönlich entgegennehmen konnte dies Ehrung allerdings nur der Letztgenannte, der als St. Ingbert Original sicher besser bekannt ist unter dem Namen „de Poldi“. Seinem Wunsch nach einem besonderen Lied kamen die Sänger gerne nach, auch wenn dafür zuerst noch die Noten gesucht werden mussten.
Im Anschluss waren die Gäste zu einem kleinen Imbiss und Umtrunk eingeladen, der nach Josefstaler Art dann doch nicht so klein ausfiel und bis in den späten Nachmittag dauerte.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017