Nachrichten

Sonntag, 18. November 2018 · sonnig  sonnig bei 2 ℃ · Kleiner Rabe Socke – Puppentheater für Kinder ab 3 Jahre10 Jahre Weltladen St. IngbertSchon wieder: Sachbeschädigung an KFZ

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Millioneninvestitionen im „blau“

Die CDU-Fraktion begrüßt Millioneninvestitionen im „Blau“ für Kinder und
weitere Attraktivitätssteigerungen.

Das „Blau“ wird ein Aushängeschild in St. Ingbert und weit darüber
hinaus bleiben. Die CDU-Fraktion begrüßt die Zusage von Innenminister
Klaus Bouillon, den Bau eines Lehrschwimmbeckens mit drei Millionen(!)
Euro zu unterstützen. Damit kann das stark sanierungsbedürftige
Lehrschwimmbecken von der Rischbachschule ins „Blau“ verlagert und der
freiwerdende Raum bei der anstehenden Sanierung der Rischbachschule zum
Nutzen der Schülerinnen und Schüler umgenutzt werden. Im Gegensatz zu
vielen anderen Kommunen haben die St. Ingberter Kinder mit dieser
Maßnahme auch in Zukunft die Möglichkeit, bereits früh sicher schwimmen
zu lernen.

Durch die neben dem Bau des Lehrschwimmbeckens angedachten weiteren
Veränderungen, wie beispielsweise Neuerungen bei der Rutschenanlage und
dem Kleinkindbereich im Hallenbad, wird das „Blau“ zusätzlich zum vor
kurzem eröffneten und begeistert angenommenen Kleinkindbereich im
Freibad noch attraktiver für die vielen großen und kleinen Besucher.
Darüber hinaus werden auch den St. Ingberter Vereinen neue Möglichkeiten
eröffnet.

Die CDU-Fraktion bedankt sich ausdrücklich bei Minister Bouillon,
Ortsvorsteher Ulli Meyer, den Geschäftsführern der
Bäderbesitzgesellschaft Hubert Wagner und Dieter Detemple sowie allen
weiteren beteiligten Personen. Die Fraktion versteht die Zusage des
Ministers auch als Belohnung für eine verantwortungsvolle und
vorausschauende Finanzpolitik des Stadtrates und der CDU-geführten
Koalition in den letzten Jahren, wodurch St. Ingbert als einzige Stadt
im Saarland frei von Schulden in Form von Kassenkrediten geblieben ist,
was nachhaltige Investitionen für die Bürgerinnen und Bürger und unsere
Stadt möglich macht.

Frank Breinig,
Vorsitzender CDU-Stadtratsfraktion St. Ingbert

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018