Nachrichten

Freitag, 14. Dezember 2018 · bedeckt  bedeckt bei -2 ℃ · Nochmal im Regina Kino: Bohemian RhapsodyEhrlicher FinderSt. Ingbert erhält Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2019

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Mitfahrerbank in Oberwürzbach eingeweiht

Am Samstag, 22.09.2018 war es auch in Oberwürzbach soweit, eine Mitfahrerbank in der Ortsmitte von Oberwürzbach wurde ihrer Bestimmung übergeben.

Über die Gemeindegrenzen hinweg haben zwei Arbeitsgruppen in Ober- und Niederwürzbach in den vergangenen Monaten das Projekt „Mitfahrerbänke“ vorangetrieben. Mit der Anbringung der Schilder an den Schilderhalter in Niederwürzbach am 24.08.2018 waren die Aufstellungsarbeiten dort abgeschlossen, in Oberwürzbach kam es wegen Lieferverzugs der Sitzbank zu einer kleinen Verzögerung.

Bank und Schilderhalter sind nun montiert.

Der Arbeitskreis Oberwürzbach hat dieses Projekt als Ideengeber vorgeschlagen und im Ortsrat vorgestellt. Der gesamte Ortsrat einschließlich unserer Ortsvorsteherin hat das Projekt gutgeheißen und auch unterstützt. Zeitgleich kam in Niederwürzbach durch Frau Anja Kuhn die gleiche Idee auf. Beide Orte haben ihre Initiativen gebündelt und abgestimmt. In Oberwürzbach wurde die Aufstellung von einer Mitfahrerbank vor dem ehemaligen Getränkemarkt durchgeführt, in Niederwürzbach sind insgesamt 7 seniorenfreundliche Bänke mit Schilderhalterungen installiert worden.

Das Konzept sieht sich als Ergänzung zum ÖPNV insbesondere für SeniorInnen sowie mobilitätseingeschränkten Personen und fördert die inner- und überörtliche Kommunikation.

Die Bank wurde unter den Aspekten bequem, nutzerfreundlich und optisch ansprechend besonders für diesen Personenkreis ausgesucht. Die Schilderhaltungen sind von jedem einfach zu bedienen und für mehrere Schilder konzipiert, um diese durch eventuell zusätzliche Schilder jederzeit erweitern zu können. Die Schilder wurden selbsterklärend und übersichtlich gestaltet.

Das Projekt „Mitfahrerbänke“ macht mobiler, die innerörtliche Kommunikation lebendiger und die überörtliche Verbundenheit von Oberwürzbach, Niederwürzbach und Seelbach wird gestärkt. Es bietet uns die große Chance ein generationenübergreifendes Miteinander zu fördern.

Leo Wintrich vom Arbeitskreis Oberwürzbach hob hervor, dass man die Befürchtungen von Oberwürzbacher Geschäftleuten ernst nimmt. Man will abwarten, ob die Geschäfte im Dorf unter der Bank leiden.

Wenn dem so sein sollte, wird der Schilderhalter einfach abmontiert und zurück bleibt eine schöne Bank mitten im Dorf.

Unsere Ortsvorsteherin Lydia Schaar bedankte sich beim Arbeitskreis Oberwürzbach und allen Helfern für die geleistete Arbeit und hofft auf einen Erfolg des Projekts. Vielleicht können ja noch an anderen Stellen zukünftig Mitfahrerbänke aufgestellt werden.

©Oberwürzbach Online

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018