Nachrichten

Freitag, 20. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 8 ℃ · Nachkirmes auf dem MarktplatzBunter Nachmittag für SeniorInnen in der OberwürzbachhalleSaarländische Künstler sind bei Künstlermarkt vertreten

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Mitgliederversammlung MGV Frohsinn St. Ingbert e.V.

Zu ihrer diesjährigen Generalversammlung trafen sich die Mitglieder des MGV Frohsinn am 30. März 2012 im Bergmannsheim. Nach dem Eröffnungslied „ Der Lindenbaum“ gedachten die anwesenden 33 Mitglieder den im letzten Jahre verstorbenen Mitgliedern. Es folgten die ausführlichen Rechenschaftsberichte des Vorsitzenden, des Kassiers und des Chorleiters.
Der 1. Vorsitzende Heribert Wallacher konnte zahlreiche Auftritte zurückblicken. Mit seinen Veranstaltungen wie dem Neujahrskonzert und der Kappensitzung „hat sich der Verein eine gute wirtschaftliche Basis geschaffen und damit ein Pfund mit dem der Verein wuchern kann“ führte Wallacher aus. Zur Mitgliederstatistik erläuterte Heribert Wallacher, dass aktuell 239 Mitglieder zu verzeichnen sind gegenüber 245 im Jahr zuvor. Damit konnten die Sterbefälle und Austritte nicht ganz kompensiert werden. Das Durchschnittsalter des Chores beträgt 61 Jahre. Es wurden 45 Singstunden abgehalten. Dieter Tobae konnte mit 44 Singstunden den besten Singstundenbesuch aller Sänger aufzeigen. Der Kassenbericht wurde von Helmut Heyd vorgetragen. Die Finanzen des Vereins stehen auf einer soliden Basis. Rückläufige Einnahmen im Mitgliederbereich können durch die gewinnbringenden Veranstaltungen ausgeglichen werden, und nach Abzug aller Kosten und Steuern sogar ein Gewinn verbucht werden kann. Die Kassenprüfer Günter Kunze und Dieter Tobae bescheinigten dem Kassierer eine einwandfreie Kassenführung. Der Chorleiter Markus Schaubel stellte in seinem ersten Rechenschaftsbericht das Neujahrskonzert 2012 als das musikalische Chorereignis heraus. U.a. sagte Markus Schaubel, „was unsere Darbietungen angeht, können wir feststellen, dass sowohl die klassischen Werke als auch die modernen Stücke im zweiten Teil sehr gut dargeboten und auch angenommen wurden. Das macht Mut für die weitere Chorarbeit und zeigt, dass wir in einer guten Richtung unterwegs sind“. Er würde sich freue, wenn die Beteiligung an den Chorproben sich noch verstärken würde und regte eine gezielte Mitgliederwerbung an. In 2012 kommen neue Herausforderungen auf den Chor zu, insbesondere die Uraufführung der Messe zu Ehren des Hl. Josef am 30.06. in der Josefskirche. Schaubel dankte den Sängern, dem Vizechorleiter und der Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit.
In einem separaten Kassenbericht stellte Helmut Heyd die finanzielle Situation der Sterbekasse dar, die ebenfalls eine solide Basis beinhaltet. Auch hier haben die Kassenprüfer Günter Kunze und Dieter Tobae dem Kassierer eine einwandfreie Kassenführung bescheinigt. Sie beantragten die Entlastung des Kassierers für beide Kassen, die auch einstimmig von den Mitgliedern des MGV und den Mitgliedern der Sterbekasse erfolgte.
Einstimmig wurde danach der Ehrenvorsitzende Willi Becker zum Versammlungsleiter gewählt. Becker dankte dem Vorstand unter Heribert Wallacher für die geleistete Arbeit in den letzten Jahren. In seinen Dank zog er auch die Chorleiter Markus Schaubel, seinen Vorgänger Jan-Hendrik Dithmar und den 2. Dirigenten Matthias Golla mit ein. Danach beantragte er, die gesamte Vorstandschaft und die Kassenprüfer zu entlasten, wobei diese Entlastung auch gemäß Satzung die Sterbekasse betraf.
Die Entlastung erfolgte einstimmig. Ebenfalls einstimmig wählte dann die Versammlung erneut Heribert Wallacher zum ersten Vorsitzenden. In die weiteren Ämter wurden gewählt:
• 2. Vorsitzender Andreas Herold
• Kassierer Helmut Heyd
• Schriftführer Holger Stenzhorn
In den erweiterten Vorstand wurden gewählt: Siegfried Thiel, 2. Kassierer, Armin Herrmann, 2. Schriftführer, Wolfgang Baldauf, Werner Zeitz und Walter Verburg als Vertreter der aktiven und Jürgen Dittmar und Andreas Theis als Vertreter der fördernden Mitglieder. Kassenprüfer sind Günter Kunze und Rolf Haberer, Ersatzprüfer Waldemar Schröder. Notenwarte bleiben wie bisher Wolfgang Baldauf und Jürgen Klein, Pressesprecher wie bisher Günter Kunze.
Anschließend bestätigte die Generalversammlung die von der Vorstandschaft vorgelegten Veranstaltungen für 2012 wobei folgende Programmpunkte herauszuheben sind: An Pfingsten wird ein Besuch des MGV Sängerbund Essen-Überruhr in St. Ingbert anstehen. Am 26.05 wird daher ein gemeinsamer Kameradschaftsabend stattfinden, zu dem alle Mitglieder herzlich eingeladen sind.
Zum Thema Teilnahme am Stadtfest erläuterte Heribert Wallacher diverse Optionen, welche an ihn von städtischer Seite bzw. von den Chören aus St. Josef an den Verein herangetragen worden sind. Nach einer regen Diskussion ergab die anschließende Abstimmung, dass die Offerte gemeinsam mit den Chören von St. Josef am Stadtfest teilzunehmen mehrheitlich angenommen wurde.
Im Rahmen der Ingobertusmesse wird auf Einladung von Andreas Theis die Musikkapelle Oetz ein Konzert im Festzelt geben. Der MGV wird an diesem Konzert mit einigen Musikbeiträgen teilnehmen.
Danach ernannte die Versammlung Otto Rapp, Helmi Trautmann, Helma Mayer, Helga Rosinus, Paul Brosowski und Herbert Stauner zu neuen Ehrenmitgliedern. Eine besondere Ehre wird den aktiven Sängern Willi Becker und Günter Kunze zuteil. Beide werden für 60 Jahre Singtätigkeit im MGV Frohsinn und durch den Deutschen Chorverband besonders geehrt.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft werden Helmut Theis und Reinhold Deffland mit der silbernen Vereinsnadel geehrt
Auf Vorschlag aus der Versammlung soll vom Verein für den 1. Vorsitzenden Heribert Wallacher die Ehrung für 20 Jahre Tätigkeit als 1. Kassierer und 1. Vorsitzender (Nadel in Gold und Onyx) beantragt werden.
Unter dem Punkt Verschiedenes wurde angeregt die Auszahlung der Sterbekasse auf 200,00 € zu erhöhen. Die Mitglieder der Sterbekasse haben diesem Antrag einstimmig zugestimmt.
Des weiteren wurde beschlossen den vor einigen Jahren eigens für Veranstaltungen wie Stadtfest und Fastnachtsumzug gebauten Essenswagen zu veräußern, da es mittlerweile unter Beachtung der jährlichen Standmiete und dem Reinigungsaufwand kostengünstigere Alternativen zu mieten gäbe.
Heribert Wallacher dankte für das Kommen und die rege Diskussion.
Um 22:00 Uhr wurde die Mitgliederversammlung mit dem Lied „Abendfrieden“ beendet.
Die Rechenschaftsberichte und das vollständige Jahresprogramm des Vereins sind auf der Homepage unter www.mgv-frohsinn.de nachzulesen.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017