Nachrichten

Donnerstag, 17. August 2017 · bedeckt  bedeckt bei 23 ℃ · Seminarangebote in der LMS zu Computer, Internet und TabletsMusikverein Rentrisch im Alten SteinbruchStraßenverkehrsgefährdung auf der A6

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Mountainbike-Marathon 2013

Zwei mal Sieben: 14. Bank 1 Saar Mountainbike-Marathon 07. und 08. September 2013 in St. Ingbert. Neues Streckendesign für Profis und Hobbybiker

Die Sieben – eine wahrlich magische Zahl. Nicht nur in Sagen und Märchen wie den Sieben Geißlein oder eher passend, bei Scheewittchen‘s sieben Zwergen hinter den sieben Bergen, spielt sie eine wichtige Rolle. Auch beim 14. Bank 1 Saar – Mountainbike – Marathon geht es um 7 Berge, die die Fahrer hinaufjagen, denn es gibt in diesem Jahr genau 7 Kategorie III-Anstiege. Und weil die Bike-Sportler – im Gegensatz zu den offensichtlich nicht immer fleißigen Zwergen – auch wieder 7 Kategorie III Berge herunterfahren müssen, passt das mit der 14. Ausgabe des Bank 1 Saar – Mountainbike – Marathons bestens zusammen.

Das geänderte Stecken-Design ist bereits ein Vorgeschmack auf die Deutschen Meisterschaften in 2015, die zum dritten Male nach 2007 und 2011 nach St. Ingbert vergeben wurden – ein Ausrufezeichen des Radsportverbandes für die Qualität von Organisation und Streckenführung.

Ambitionierte Mountainbiker, aber auch der Veranstalter, werden das Rennen in diesem Jahr als willkommene Generalprobe nutzen, um bestens vorbereitet zu sein für die DM 2015. Aber auch den Hobby-Bikern wird die etwas geänderte Streckenführung entgegenkommen. Erstmals seit der Premiere des Bank 1 Saar – Mountainbike – Marathons vor 14 Jahre in Hassel betragen die zu bewältigenden Höhenmetern „nur“ 1.200 auf der 44 km langen Mitteldistanz. Ziel war es hier, „verschreckte“ Freizeitsportler zurück nach St. Ingbert zu holen, ohne den Reiz dieser Traditionsveranstaltung zu zerstören.

Die bekannten Strecken-Highlights wie z. B. „Freddy Wadenbeißer““, „Uhu-Brunnen“ oder die „Höllenabfahrt“ am Eichertsfels stehen dabei weiter für die besondere Herausforderung des St. Ingberter Mountainbike-Reviers an Fahrtechnik und Durchhaltewille. Der Spass für Hobby-Fahrer sollte dabei aber deutlich betont werden.

Auch die Marathon-Langstrecke ist nun „flüssiger“ in die Landschaft gesetzt, mit etwas weniger Höhenmetern und um ein paar Strecken-Kilometer kürzer: 72 km / 1950 Höhenmeter. Kurz-Strecke-Fahrer erwarten 29 interessante aber „hobbytaugliche“ Kilometer bei 750 Höhenmetern.

Traditions-Teilnehmer werden sicherlich auch in diesem Jahr wieder den schon berühmt berüchtigten Landschaftspassagen wie „Harrys Keule“, „Hans-Peters-Kniebrecher“ oder der spektakulären Waldsenke „Alfred-Falle“ entgegenfiebern. Oder sie werden gar am Steilaufstieg „Kahlenberg-Monster“ die Augen verdrehen und jubeln, wenn‘s dann wieder bergab geht.

Viele dieser markanten Auf- und Abfahrten sind auch für Zuschauer fußläufig erreichbar, so dass man im Gelände dicht beim Geschehen mit dabei sein kann, um die Fahrerinnen und Fahrer bei ihrem Sport zu bestaunen und zu Hochleistungen anzufeuern. Wer‘s gemütlicher liebt, kann als Zuschauer und Schlachtenbummler auch im Betzentalstadion auf seine Kosten kommen. Dort ist der Start- und Zielbereich markiert und ein großes Zuschauerzelt aufgebaut, durch das die Fahrer hindurchfahren um mit einem letzten anstrengenden Berganstieg die persönliche Zielzeit zu entscheiden. Den kulinarischen Rahmen stellt wie in jedem Jahr die FC Viktoria mit vielen fleißigen Grill- und Ausschankhänden.

Der Bank 1 Saar Mountainbike-Marathon wurde bereits vor einigen Jahren vom klassischen „Marathon-Strecken-Dreigestirn“ mit Lang-, Mittel- und Kurzstrecke zum Universal-Event ausgebaut. Seitdem kämpfen Mannschaften aus saarländischen Betrieben und Institutionen bei den Ursapharm Betriebsmeisterschaften um Siegerlorbeeren und auch Kinder jeder Altersklasse können beim Kids Race der Stadtwerke St. Ingbert erste Mountainbike-Rennerfahrung sammeln. Begeisternder Beifall von Familien und Kollegen sorgt auch hier für Weltcup-Stimmung.

Das weitläufige, für den Haupt-Wettkampf hergerichtete Gelände, wird auch 3 Tage zuvor als Austragungsort für die Saarländischen Mountainbike-Schulmeisterschaften genutzt, ebenfalls mit Sponsoren-Unterstützung der Bank 1 Saar. So bietet das St. Ingberter Betztental vier Tage lang Radsport vom Feinsten – für die Jüngsten wie auch für die Sportlichsten und allemal für diejenigen, die aktionsreiche interessante Unterhaltung suchen.

Zeitplan:

Samstags um 16.00 Uhr startet schon zum siebten Mal das Kids Race der Stadtwerke St. Ingbert. Hier stellen die Kleinsten ihr Können unter Beweis, mit dem Laufrad wie mit dem Mountainbike (Alter von 3 – 15 Jahre).

Am Sonntagmorgen geht’s dann richtig los mit Leistungssport: Der erste Startschuss zum Bank 1 Saar Mountainbike-Marathon für die 72 Kilometer umfassende Langstrecke fällt um 9.30 Uhr. Um 10.00 Uhr gehen die Mittelsteckler auf die 44 Kilometer lange Distanz. Der Start auf der Kurzstrecke von 29 Kilometern erfolgt um 13.00 Uhr. Gleiche Startzeit und gleiche Distanz bewältigt auch die Ursapharm-Betriebsmeisterschaft (für 2er und 4er Teams).

Das in St. Ingbert ansässige TEAM ROTWILD, das sich für dieses Heimrennen einige Ziele gesetzt hat, wird wieder mit von der Partie sein und auch die Lokalmatadoren stellen.

Interessante Zuschauerpunkte sind wie immer ausgeschildert. Information und Anmeldung: www.bank1saar-mtb.de

Fotos/Text: Veranstalter

Umleitungen:

Start und Ziel der Veranstaltung ist das Betzentalstadion in St. Ingbert. Da einige Straßen von den Mountainbikern genutzt, beziehungsweise gequert werden, sind aus Sicherheitsgründen umfangreiche Sperrungen und Umleitungen erforderlich. Diese beginnen am Sonntag, 8. September, um 8.30 Uhr und enden gegen 16 Uhr.

Vollsperrungen erfolgen in Hassel in der St. Ingberter Straße in Richtung Hassel ab AS St. Ingbert- Mitte, Rittershofstraße in Richtung Niederwürzbach ab Wildparkgehege, Rittershofstraße in Richtung Ortsmitte ab Ortseingang aus Niederwürzbach, vor Einmündung Eisenbahnstraße ab Otto-Brauner-Straße, Schulstraße ab Einmündung Eisenbahnstraße, in Oberwürzbach in der Talstraße ab Zufahrt Waschhaus. Hassel kann nicht durchfahren werden und ist nur über den Kreisel Rohrbach an der Parallelstraße zu erreichen.

Entsprechende Umleitungen sind ausgeschildert.

 

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017