Nachrichten

Samstag, 19. August 2017 · sonnig  sonnig bei 15 ℃ · Ü30-Party im Eventhaus St. IngbertHasseler Dorffest 2017Jugendcamp des SV Rohrbach 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Müll ist nicht gleich Müll

Neues DaFür-Sprachlernmodul für Flüchtlinge zum Thema Abfalltrennung und Abfallvermeidung vorgestellt.

Viele Alltagssituationen stellen für Flüchtlinge, die im Saarland ankommen und sich integrieren wollen, eine große Herausforderung dar. Die Sprache ist dabei immer der Schlüssel zur erfolgreichen Integration.

Eine wirkliche Herausforderung stellt das in Deutschland gebräuchliche System der Abfallvermeidung und –trennung dar: Welcher Abfall wird wo entsorgt? Welche Abfallarten gibt es? Was bedeuten die verschiedenen Bezeichnungen? Und wohin mit Sperrgut und Sondermüll?

Antwort darauf gibt das neue Lern-Modul „Leben in Deutschland – Abfalltrennung und Abfallvermeidung“, das in Kooperation zwischen dem Entsorgungsverband Saar und dem Projekt „DaFür-Deutsch als Fremdsprache für Integrationen“ entwickelt wurde.

Basierend auf dem Fachwissen des Entsorgungsverband Saar und angelehnt an die Vorgaben des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, entwickelte Tina Flauder (htw saar) Texte und Übungen zu Wortschatz und Grammatik sowie Drehbücher zu kurzen Video-Szenen. Die technische Umsetzung des Moduls wurde von der EUROKEY Software GmbH übernommen.

Kurze Video-Clips thematisieren in authentischen Spiel-Szenen die Mülltrennung im Alltag und zeigen wie ein Wertstoff-Zentrum „funktioniert“.

In ergänzenden Übungen werden anschließend die inhaltlichen Aussagen der Videos vertieft und sprachliche Grundlagen vermittelt. Ein Grundlagenteil, der nützliche Begriffe rund um das Leben innerhalb einer Stadt erklärt sowie grammatikalisches Grundwissen vermittelt, rundet das Angebot ab.

Die Kooperationspartner wollen mit dem neuen Modul auch dazu beitragen, Konflikte zu vermeiden, die nicht selten durch eine falsche Müllentsorgung in Hausgemeinschaften entstehen.

Das siebte DaFür-Modul „Leben in Deutschland – Abfalltrennung und Abfallvermeidung“ ist wie die anderen DaFür-Module für das Selbstlernen konzipiert, sollte aber mit personell gestützten Sprachkursen verzahnt werden und bietet Lehrkräften aktuelles und zielgruppenspezifisches Material.

Vorgestellt wurde das neue DaFür-Modul im Rahmen einer Pressekonferenz am 13. Juli in den Räumen des Entsorgungsverbandes Saar.

DaFür – Deutsch als Fremdsprache für Integrationen

DaFür ist ein eLearning Portal, das von der htw saar, dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien und der EUROKEY Software GmbH gemeinsam entwickelt wurde. Im Rahmen des Projektes werden Lernmodule und Apps entwickelt und kostenlos zur Verfügung gestellt.

Im Zentrum aller DaFür-Module stehen authentische Alltagssituationen, die in enger Kooperation mit fachkundigen Kooperationspartnern entwickelt werden.

Aktuell verfügbar sind folgende Module:

1. Behördenbesuch

2. Gesundheit

3. Der Einkauf

4. Wohnen

5. Termine machen

6. Arbeit und Beruf

7. Leben in Deutschland – Mülltrennung und Müllvermeidung

Weitere Module sind in Arbeit!

Alle Module stehen kostenlos im DaFür-Portal unter www.dafür.saarland zur Verfügung. Für Selbstlerner sind die Module zudem als App im iTunes und Google Play Store verfügbar.

 

PM: M. Lehmann, EVS

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017