Nachrichten

Dienstag, 12. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 2 ℃ · Bilderbuchstunde in der StadtbüchereiKinder schmückten den Christbaum im Bürgerhaus211.939,52€ Bundesförderung für die Lebenshilfe Saar

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Nachtrag zu Tageswohnungseinbrüchen in St. Ingbert

Wie bereits veröffentlicht, kam es am Samstag, 24.09.2011 zu zwei versuchten Tageswohnungseinbrüchen in St. Ingbert. Tatverdächtig sind zwei junge Frauen und ein junger Mann (Personenbeschreibung war in der SZ zu lesen). Diese verschafften sich unter anderem, ohne Schaden an den angegangenen Haustüren anzurichten, Zutritt zu Wohnhäusern. Die bisher bekannten Einbrüche blieben im Versuchsstadium stecken. Die drei Personen konnten vor Bekanntwerden der Taten von der Polizei gestellt werden.
Aufgrund der Presseveröffentlichung wurde nun mitgeteilt, dass am gleichen Tage gegen 12:30 Uhr, die o.g. Personen eine Haustür in der Oberen Kaiserstraße in St. Ingbert – Rohrbach öffneten und von der anwesenden Hausbewohnerin bei der weiteren Tatausübung gestört wurden. Daraufhin ergriffen sie die Flucht . Auch hier war kein Schaden an der Tür entstanden.

Die Polizei fragt nun an, wo waren die Personen noch aufgetreten?
Wird in einem anderen Haus seit Samstag ein Sparbehältnis vermisst?
Ist das Verschwinden des Behältnisses nicht erklärbar, da keine Einbruchsspuren vorhanden sind.

Hinweise an die Polizei St. Ingbert in der Kaiserstraße 48 (Tel.: 06894/1090)

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017