Nachrichten

Sonntag, 5. Februar 2023 · leichter Regen  leichter Regen bei 5 ℃ · Lese-Soirée in Kulturhaus 2 x 11 Jahre Konrad Weisgerber Auf geht’s zu den Rohrbacher Kahlenbergfreunden

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Nächster Versuch für die SVE

Jetzt sollte aber nichts mehr schief gehen! Nachdem die SV Elversberg im Jahr 2013 aufgrund der Witterungsbedingungen immer noch kein Spiel bestritten hat, sollte dem Spiel beim 1.FC Eschborn am morgigen Samstag nun aber nichts mehr im Wege stehen. Fans und Mannschaft der SVE haben einen ca. 170 km langen Weg vor sich, ehe um 14.00 Uhr das Meisterschaftsspiel der Regionalliga Südwest in der Heinrich-Graf-Sportanlage angepfiffen wird.

Im Gegensatz zur SVE hat die Mannschaft von Trainer Sandro Schwarz bereits zwei Punktspiele im Jahr 2013 absolviert. Im ersten Spiel musste der Tabellen-15. eine Auswärtsniederlage bei der U23 des Sportclubs aus Freiburg hinnehmen, aber am vergangenen Wochenende konnten die Eschborner drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gegen die kleinen Mainzer einfahren. Im Stadion am Bruchweg setzte sich das Team um den ehemaligen SVE-Spieler Thomas Drescher am Ende mit 3:2 durch. Diesen Aufwärtstrend möchte die Schwarz-Truppe vor heimischem Publikum natürlich bestätigen.
Die Bilanz spricht allerdings für die SVE! Fünf Spiele gab es bisher zwischen beiden Mannschaften, die Elf von der Kaiserlinde gewann vier davon. „Wir sind froh, dass wir nun endlich starten können. Eschborn hat den Vorteil, schon zwei Punktspiele bestritten zu haben. Sie wissen, wo sie stehen. Das ist bei uns nach fast drei Monaten ohne Spiel etwas schwieriger. Trotz alledem wollen wir in Eschborn natürlich dreifach punkten.“

Verzichten muss Trainer Jens Kiefer auf Kevin Feiersinger, Angelo Vaccaro, Christoph Holste, Moussa Dansoko und Timo Helfrich.

Erstes Heimspiel für U23!

Die U23 der SV Elversberg trifft am Sonntag um 14.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz im Sportpark Kaiserlinde auf die SG 06 Betzdorf. Die Mannschaft von Trainer Günter Borr steht derzeit auf dem achten Tabellenplatz und hat fünf Punkte Vorsprung vor der SVE. Bei einem Sieg könnte die Elf von Peter Eiden also bis auf zwei Punkte heranrücken.
Eiden: „Im ersten Heimspiel nach der Winterpause gegen Betzdorf wollen wir an die letzten 30 Minuten aus dem Spiel gegen Saarbrücken anknüpfen. Betzdorf steht sehr kompakt in der Defensive und ist bei Standardsituationen immer gefährlich.“

Außer dem Langzeitverletzten Rouven Weber (Kreuzbandriss) stehen am Sonntag alle Spieler zur Verfügung.

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2023