Nachrichten

Mittwoch, 13. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 2 ℃ · Programm für Senioren in der Kinowerkstatt50 Jahre galerie m beck HomburgWintervorbereitung der Regionalliga-Mannschaft

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

»Natürlich einzigartig« wirbt für Biosphärenreservat Bliesgau international

In der rund 80-seitigen Broschüre „Reiseland Deutschland – natürlich einzigartig“ werden von der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V. (DZT) beispielhaft 18 ausgewählte Regionen in ganz Deutschland mit herausragenden Nachhaltigkeitskonzepten international beworben.

Das Biosphärenreservat Bliesgau wird in der reich bebilderten Broschüre „im gleichen Atemzug“ mit Schwarzwald, Bayerischer Wald, Allgäu, Eifel, Sächsische Schweiz, Spreewald, Teutoburger Wald und Insel Juist genannt. Die Broschüre im DIN-A 4 Format ist in den Sprachen Englisch, Französisch und Deutsch erschienen. Die Aufnahme in diese Broschüre ist für die Region Biosphärenreservat Bliesgau eine hohe Auszeichnung. Bereits 2012/2013 konnte sich das Biosphärenreservat Bliesgau als Tourismusregion beim Bundeswettbewerb „Nachhaltige Tourismusregionen“ unter den zehn Besten platzieren. „Das gute Abschneiden auf Bundesebene,“ so Wolfgang Henn, Geschäftsführer der Saarpfalz-Touristik, „ist das Ergebnis der guten Zusammenarbeit zwischen Tourismus Zentrale Saarland und dem Biosphärenzweckverband Bliesgau im Bereich der Tourismusentwicklung“. Im Rahmen einer Sitzung des Arbeitskreises Nachhaltigkeit beim Deutschen Tourismus Verband (DTV) überreichte Olaf Schlieper, Innovationsmanager bei der DZT, ein Exemplar der Broschüre an Wolfgang Henn.

Umwelt- und sozialverträglicher Tourismus auf dem Vormarsch

Die Deutsche Zentrale für Tourismus beobachtet schon seit einiger Zeit ein steigendes Interesse bei ausländischen Gästen an dem Thema umwelt- und sozialverträglicher Tourismus. Die DZT sieht für das Reiseland Deutschland gute Voraussetzungen, sich als nachhaltiges Reiseziel zu positionieren da der Umweltschutz hierzulande einen sehr hohen Stellenwert genießt. Auch im internationalen Vergleich ist Deutschland sehr gut aufgestellt, zumal mit 15 Nationalparks, 15 Biosphärenreservaten und 104 Naturparks sowie den 38 UNESCO-Welterbestätten bemerkenswerte Natur- und Kulturräume unter besonderem Schutz stehen.

Die einzelnen Naturlandschaften werden jeweils auf einer Doppelseite vorgestellt. Das Biosphärenreservat Bliesgau präsentiert sich, „eingerahmt“ von Eifel und Schwarzwald, mit seinen ausladenden Streuobstwiesen, artenreichen Magerwiesen, ausgedehnten Buchenwäldern und dem Bliestal mit seinen Auen. Unter anderem werden auch die Natur- und Landschaftsführer vorgestellt, die den Gästen mit ihren Angeboten die Biosphäre in den verschiedensten Facetten näherbringen. Auch das Floß der Nachhaltigkeit wird als ein besonderes Urlaubserlebnis vorgestellt.

Touristische Informationen über das Biosphärenreservat Bliesgau können bei der Saarpfalz-Touristik, Paradeplatz 4, 66440 Blieskastel, Tel. 06841/1047174, E-Mail: touristik@saarpfalz-kreis.de, www.saarpfalz-touristik.de bestellt werden.

 

PM: Wolfgang Henn, Saarpfalz- Touristik

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017