Nachrichten

Sonntag, 22. Oktober 2017 · bedeckt  bedeckt bei 7 ℃ · In Zeiten des abnehmenden LichtsPilzwanderung in HasselNachkirmes auf dem Marktplatz

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Naturkosmetik oder Wie man selbst ein regio-faires Produkt herstellt

Am heutigen Mittwoch, 25. Juni 2014 von 17 bis 20 Uhr, bietet die Biosphären-VHS St. Ingbert einen Kurs zu dem Thema „Naturkosmetik oder Wie man selbst ein regio-faires Produkt herstellt“ an.

Die Veranstaltung findet im Hintergebäude der Südschule, Raum 2.5, statt und wird von Doris Kratkey geleitet.

Doris Kratkey

Der Bliesgau bietet eine Vielfalt von Zutaten, die für die Herstellung eigener Kosmetika verwendet werden können. Natürliche Schönheit und Pflege kann demnach allein mit Zutaten erreicht werden, die vor unserer Haustür vorkommen. Aber auch Zutaten, die nicht aus unserer Heimat stammen, müssen nicht industriell hergestellt und vertrieben werden. Unsere Dozentin hat keine Kosten und Mühen gescheut, um mit den Produzentinnen einer besonderen Zutat persönlich in Kontakt zu treten. Die für die Produkte verwendete Charité-Butter stammt aus Afrika und wird direkt von den Produzenten bezogen und gerecht entlohnt. Ablauf: Nach einer kurzen Vorstellung der verwendeten Pflanzen und Zutaten wird eine Pflegecreme hergestellt, die mit nach Hause genommen werden kann.

Mitzubringen sind eine Vorbindeschürze, ein Kopftuch und eine leere Cremedose bzw. ein Cremetiegel. Die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro, zusätzlich fallen Materialkosten in Höhe von 5 Euro an.

Um Anmeldung wird gebeten. Weitere Informationen bei der Geschäftsstelle der Biosphären-VHS St. Ingbert, Kaiserstr. 71, Tel. 06894/13-726 oder vhs@st-ingbert.de.

 

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017