Nachrichten

Samstag, 23. November 2019 · bedeckt  bedeckt bei 5 ℃ · Der frühe Vogel fängt den WurmVersuchter Einbruch in GarageNacht der Lichter

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Neue Brücke für den Glashütter Weiher

Nachdem die Brücke am Glashütter Weiher vor etlichen Monaten wegen eines Pilzbefalles an der Holzkonstruktion für die Öffentlichkeit gesperrt wurde, ist bei einer Ortsbegehung

mit dem THW OV St. Ingbert, der städtischen Abteilung für Umweltwesen und dem Ortsvorsteher von Rohrbach, Roland Weber, die weitere Vorgehensweise erörtert worden.

Gunnar Klein, 1. Vorsitzender des THW OV St. Ingbert erklärte sich sofort bereit, mit seiner Mannschaft den Abbruch der alten Brücke durchzuführen. Mit Hilfe eines Autokranes wurde am letzten Augustwochenende diese Arbeiten von den Mitarbeitern des THW OV St. Ingbert in Angriff genommen.

Nachdem der Ortsrat Rohrbach in seiner letzten Sitzung die noch fehlenden Gelder für die neue Brücke zur Verfügung stellte, wartet man nun auf die Zustimmung des Stadtrates in seiner kommenden Sitzung am 26. September. Sodann könne nach Aussage von Christian Lambert, Leiter der Abteilung Umweltwesen, die Ausschreibung für die neue Brücke sofort beginnen.

Die Ausführungsarbeiten für die neue Konstruktion aus Stahl könne somit auch in den Wintermonaten ausgeführt werden. Ortsvorsteher Roland Weber zeigte sich über die Zusammenarbeit mit THW und der Stadt hochzufrieden und appelliert an die Stadtratsmitglieder, diesem Projekt zügig die Zustimmung zu erteilen.

Reinhard Gehring

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

  1. Heike Weiß

    Eine neue Brücke ist gut und richtig. Aber man müsste sich auch mal um die Bänke rund um den Weiher kümmern, denn die sind schlichtweg verwahrlost und unbrauchbar. Gerade für ältere Spaziergänger, die dort eine Pause einlegen wollen ist das ein Handicap.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2019