Nachrichten

Mittwoch, 23. August 2017 · sonnig  sonnig bei 24 ℃ · Die Bremer StadtmusikantenDoppelkreisel in der Spieser LandstraßeSchachclub feierte sein Sommerfest

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Neue Lernpaten im Saarpfalz-Kreis

Die Nachfrage, Lernpate zu werden, ist seit der Initiierung im April vergangenen Jahres sehr groß. Bereits die beiden ersten Qualifizierungslehrgänge waren binnen 48 Stunden ausgebucht.

65 Lernpaten sind bereits im Einsatz und arbeiten mit den Kindern und Jugendlichen in den Schulen vor Ort zusammen. Nun erhielten die ersten 18 Lernpaten im Saarpfalz-Kreis ihre Zertifikate.

Mit insgesamt 32 Ausbildungsstunden sind die Lernpaten gründlich auf ihre neue Aufgabe vorbereitet worden: sie unterstützen Kinder und Jugendliche in Schulen und stehen mit Rat und Tat bei alltäglichen Fragen zur Verfügung. Dies gilt in erster Linie für Kinder in schwierigen Lebenssituationen. Wichtig ist es, dass die Lernpaten über entwicklungspsychologische Grundlagen, die Schulsituation, Werte und Normen, Kindeswohlbedingungen, die Motivation für eine spätere Berufsfindung der Jugendlichen, aber auch über Gesprächsführung geschult sind und Bescheid wissen.

Die Übergabe der Zertifikate erfolgte durch Landrat Dr. Theophil Gallo, den Präsidenten der LAG PRO EHRENAMT Hans-Joachim Müller, den Geschäftsführer der IHK Saarland Peter Nagel und dem Vorstand der Stiftung Bürgerengagement Saar Dr. Christian Molitor. „Die Lernpaten schließen eine Lücke im Bildungssystem und stellen eine wichtige Unterstützung für viele Kinder und Jugendliche dar. Sie stärken die Kinder auf ihrem Bildungsweg“, so Landrat Dr. Gallo. „Hauptzielrichtung der Lernpaten Saar ist es, Kindern und Jugendlichen aus benachteiligten, einkommensschwachen und schwierigen Familienverhältnissen unter die Arme zu greifen, sie stark zu machen und ihnen einen guten Bildungsweg zu ermöglichen“, erklärte Müller.

Dr. Molitor von der Stiftung Bürgerengagement Saar hob die Bedeutung für die Gesellschaft hervor: „Jede Unterstützung durch die Lernpaten entlastet die Spätfolgen eines abgebrochenen Bildungsweges für Jugendhilfemaßnahmen. Insoweit ist der Einsatz der Lernpaten auch eine Präventionsmaßnahme, die sich für unsere Gesellschaft mehr als auszahlt“. Genau deshalb hat die IHK des Saarlandes auch gerne die Unterstützung für diese Ausbildung mitgetragen. IHK-Geschäftsführer Peter Nagel: „Diese Investition in die Zukunft wird sich langfristig bemerkbar machen“.

Hintergrund:
Das Projekt „Lernpaten Saar“ der Stiftung Bürgerengagement Saar und der Landesarbeitsgemeinschaft PRO EHRENAMT e.V. ist eine Initiative, bei der Kinder und Jugendliche durch Lernpaten in schwierigen Lebenslagen unterstützt werden. Sie sollen damit eine gute Chance für einen erfolgreichen Schul-, Bildungs- und Lebensweg erhalten. Der Slogan heißt „Kinder stark machen“. Die 1:1-Betreuung der Kinder und Jugendlichen erfolgt in enger Absprache mit den Eltern und den Schulen.

Titelbild:
Die Lernpaten mit Landrat Dr. Theophil Gallo, dem LAG-Präsidenten Hans-Joachim Müller, dem IHK-Saarland-Geschäftsführer Peter Nagel und dem Vorstand der Stiftung Bürgerengagement Saar, Dr. Christian Molitor

 

PM: A. Bäcker

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017