Nachrichten

Samstag, 21. Oktober 2017 · leichter Regen  leichter Regen bei 11 ℃ · Pilzwanderung in HasselNachkirmes auf dem MarktplatzBunter Nachmittag für SeniorInnen in der Oberwürzbachhalle

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Neue Projektphase: Media & Me – Backstage bei Medienberufen

Nach dem Abschluss des erfolgreichen Pilotjahres von Media & Me – Backstage bei Medienberufen im Oktober 2016 startet nun die zweite Bewerbungsphase für das Projekt im Jahr 2017.

Jan Hofer, Chefsprecher der ARD-Tagesschau, der seine Fernsehkarriere beim Saarländischen Rundfunk begann, über­nimmt auch weiterhin die Schirmherrschaft.

Interessenten aus der Großregion können sich bis zum 16.01.2017 mit einem Moti­vationsschreiben, Video-, Audiobeitrag oder auf andere kreative Weise beim MedienNetzwerk SaarLorLux e. V. bewerben. Informationen zum Projekt und dem Bewerbungsprozess finden sich auf der Internetseite www.media-and-me.de.

Media & Me – Backstage bei Medienberufen ist ein Projekt von 23 (Medien-) Unternehmen und Institutionen aus dem Saarland, der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, aus Lothringen und Luxemburg. Ziel des Projektes ist es, jungen Erwachsenen der Großregion in sieben mehrtägigen Modulen einen Einblick in verschiedene Medienberufe zu geben, ihnen bei der Berufsorientierung zu helfen und erste praktische Übungen unter professioneller Anleitung zu ermöglichen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden zudem die Unterschiede der Medienlandschaften in der Großregion kennenlernen und herausarbeiten. Außerdem werden medienrechtliche und medienethische Frage­stellungen besprochen.

In einem modularen Schulungssystem werden die Nachwuchsjournalisten im Verlauf eines Jahres auf die unterschiedlichen Herausforderungen des Journalistenberufs in unserer Großregion vorbereitet:

1. Radio: Audio-Produktion, Interview, Moderation

2. Print: Redaktionsabläufe und Lokalberichterstattung

3. Crossmedial: Medienlandschaft in der DG Belgien – ein Land, viele Kulturen

4. Crossmedial: Medienlandschaft in Luxemburg – ein Land, viele Sprachen

5. Crossmedial: Medienlandschaft in Frankreich – Herausforderungen der grenzüberschreitenden Berichterstattung

6. TV: Die Welt des Fernsehens (TV Journalismus)

7. Marketing und Medienrecht | Sprechtraining

Media & Me – Backstage bei Medienberufen bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit in relativ kurzer Zeit hinter die Kulissen verschiedener Medienunternehmen und deren Berufsfelder zu blicken und die eigenen Stärken und Vorlieben zu entdecken.

Aktuell beteiligen sich folgende Partner am Projekt Media & Me – Backstage bei Medienberufen:

Aus dem Saarland:

§ ACN Werbeagentur GmbH
§ bigFM Saarland
§ FORUM Agentur für Verlagswesen, Werbung, Marketing und PR GmbH
§ HDW Hahn, Dittscheid, Weißmüller Werbeagentur GmbH
§ Landesmedienanstalt Saarland | MedienKompetenzZentrum
§ RADIO SALÜ – Euro-Radio Saar GmbH
§ Saarbrücker Zeitung Verlag und Druckerei GmbH
§ Saarländischer Rundfunk
§ Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH
§ Staatskanzlei des Saarlandes
§ The Radio Group

Aus der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens:

§ 100’5 DAS HITRADIO
§ Belgisches Rundfunk- und Fernsehzentrum der Deutschsprachigen Gemeinschaft
§ GrenzEcho AG
§ Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens | Medienzentrum

Aus Luxemburg:

§ Luxemburger Wort
§ Radio 100.7
§ Radio ARA/Graffiti
§ Union des Journalistes Luxembourg

Aus Lothringen:

§ Mosaik-Television sans frontière
Radio Mélodie

 

Hintergrundinformation zum Trägerverein:

Das MedienNetzwerk SaarLorLux e. V. (MNS) ist ein Zusammenschluss von Medienunternehmen der Großregion. Ziele des MNS sind die Betreuung und Realisierung von gemeinsamen, grenzüberschreitenden Projekten, eine Intensivierung der grenzübergreifenden Medienkooperation zur Schaffung eines positiven Images der Region, die Förderung und Koordination der grenzüberschreitenden Aus– und Weiterbildung im Medienbereich sowie der interregionalen Medienkompetenz.

 

PM: Pressestelle LMS

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017