Nachrichten

Samstag, 21. Oktober 2017 · leichter Regen  leichter Regen bei 11 ℃ · Pilzwanderung in HasselNachkirmes auf dem MarktplatzBunter Nachmittag für SeniorInnen in der Oberwürzbachhalle

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Neuer Radkalender 2015 vorgestellt

Aktiv mit dem Rad die Saarpfalz und das Biosphärenreservat Bliesgau entdecken … An schönen Sonnentagen zu jeder Jahreszeit durch eine einzigartige Natur radeln und die Seele baumeln lassen: 

 Die Saarpfalz und das Biosphärenreservat Bliesgau mit ihren schönen Radwegen sind hierfür die idealen Regionen! Gerade jetzt im Oktober färben sich die Laubbäume in den verschiedensten Rot- und Gelbtönen und verleihen der Landschaft einen „bunten Anstrich“, die man z. Bsp. links und rechts des Bliestal-Freizeitweges erleben kann. Damit man so richtig Lust darauf bekommt, diese reizvolle Landschaft zu erkunden und dabei auch die Orientierung nicht verliert, wurde der neue Radkalender mit zwölf abwechslungsreichen Touren konzipiert. Die vorgestellten Radtouren sind zwischen 24 und 127 Kilometer lang. Der neue Radkalender verbindet auf ideale Art und Weise aktiv sein mit der abwechslungsreichen Kultur, Natur und Kulinarik in der Saarpfalz und dem Biosphärenreservat Bliesgau. Hier haben die Kreissparkasse Saarpfalz und die Saarpfalz-Touristik nach dem Wanderkalender für dieses Jahr wieder ein hochwertiges Produkt geschaffen, das unsere Region als Urlaubs- und Freizeitdestination präsentiert “, so Dr. Theophil Gallo, Erster Kreisbeigeordneter, bei der Vorstellung des Kalenders in der Kreissparkasse Saarpfalz in Homburg. Auch die beiden Sparkassenvorstände Armin Reinke und Ralph Marx zeigten sich mit dem vorliegenden Kalender hoch zufrieden und waren sich sicher, dass viele Kunden Lust bekommen werden, per Rad die Saarpfalz und das Biosphärenreservat Bliesgau zu erkunden.

Kalender mit „Mehrwert“

Dieser Kalender mit „Mehrwert“ zeigt auf der Vorderseite schöne Fotomotive aus der Region  inklusive Kalendarium und auf der Rückseite eines jeden Kalenderblattes 12 bebilderte Radtourenvorschläge inklusive Kartenausschnitt. Die 12 Radrouten beginnen und enden überwiegend an Bushaltestellen und Bahnhöfen, so dass man auch ohne Auto umweltfreundlich zum Startpunkt kommt. Die 12 Touren erschließen die gesamte Region, von Bexbach im Norden bis zum südlichen Bliesgau und darüber hinaus zu unseren pfälzischen und französischen Nachbarn. So startet beispielsweise der 127 Kilometer lange Glan-Blies-Radweg im französischen Sarreguemines und endet im pfälzischen Staudernheim. Dieser schöne Radweg, der u.a. über den Bliestal-Freizeitweg führt, wurde in diesem Jahr vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) als Qualitätsradroute mit 4 von 5 möglichen Sternen ausgezeichnet. Ideale Familienradtouren sind beispielsweise die Sieben-Weiher-Tour beziehungsweise die Adebar-Runde mit Streckenlängen von unter 30 Kilometer und zahlreichen Rast- und Einkehrmöglichkeiten. Für raderfahrene Naturliebhaber eignet sich u.a. die Große Biosphären-Runde, die auf circa 70 Kilometer Länge die Bilderbuchlandschaft des Bliesgau mit traumhaften Aussichten erschließt. Ganz schön ins Schwitzen kommen Mountainbiker auf den beiden Touren der Pur in St. Ingbert mit jeweils über 1.000 Höhenmetern. Der Radkalender enthält aber nicht nur die Wegbeschreibungen, sondern auch Kartenausschnitte, Höhenprofile und Einkehrtipps für jede Radtour.

Nachhaltig die Region mit dem Rad entdecken

Außerdem erfährt man auf der Abschlussseite, wo man sich über Fahrpläne und Fahrpreise informieren kann und wie die Bahn- und Buslinien im Saarpfalz-Kreis verlaufen. Der Radkalender soll auch ein Beitrag zur das Klima schonenden und nachhaltigen Entwicklung im Bliesgau sein und damit einem Grundgedanken des Biosphärenreservates Rechnung tragen.

Der Radkalender 2015 ist ein Kooperationsprojekt von Saarpfalz-Kreis, Saarpfalz-Touristik, Saar-Pfalz-Bus GmbH, Biosphärenreservat Bliesgau und Kreissparkasse Saarpfalz.

Der Radkalender wird von der Kreissparkasse Saarpfalz an ihre Kunden verteilt. Zusätzlich ist er bei den Kultur- und Verkehrsämtern der Kommunen und bei der Saarpfalz-Touristik, Paradeplatz 4, 66440 Blieskastel, Telefon: (0 68 41) 104 7174, Internet: www.saarpfalz-touristik.de , Mail: touristik@saarpfalz-kreis.de kostenfrei erhältlich.

 

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017