Nachrichten

Mittwoch, 13. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 2 ℃ · Programm für Senioren in der Kinowerkstatt50 Jahre galerie m beck HomburgWintervorbereitung der Regionalliga-Mannschaft

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Neujahrsempfang beim THW St. Ingbert

Wie auch bereits in den vergangenen Jahren veranstaltete der THW Ortsverband St. Ingbert wieder seinen traditionellen Neujahrsempfang, bei dem der Ortsbeauftragte Norbert Bentz zahlreiche Gäste aus den eigenen Reihen,

den befreundeten Hilfsorganisationen sowie aus Politik und Verwaltung im St. Ingberter Feuerwehrgerätehaus begrüßen konnte.

Der Neujahrsempfang startete mit einem Rückblick in das vergangene Jahr 2015, der den Gästen einen Einblick in die Tätigkeiten des Ortsverbandes St. Ingbert ermöglichte. Insgesamt leisteten die Helferinnen und Helfer des THW Ortsverbandes St. Ingbert 2015 mehr als 21.000 Stunden ehrenamtliche Arbeit!

Das vergangene Jahr war für das St. Ingberter THW von einer Vielzahl an Einsätzen geprägt, insbesondere der Baufachberater des Ortsverbandes, Gunnar Klein, rückte zu etlichen Einsätzen aus. Daneben leisteten die Helfer auch ihren Beitrag in der Flüchtlingsunterstützung: So waren St. Ingberter Helfer über mehrere Wochen hinweg in der Landesaufnahmestelle in Lebach sowie eine Woche lang im Wartezentrum Erding im Einsatz. Des Weiteren war André Di Zenzo im Dezember noch eine Woche lang im Wartezentrum in Putlos eingesetzt.

Neben Einsätzen engagierte sich der Ortsverband bei weiteren Hilfeleistungen. So betrieb der Ortsverband am Saar-Spektakel in Saarbrücken – bereits zum 17. Mal – eine Führungsstelle zur Einsatzleitung und stellte die Kommunikation sicher. Weitere feste Größen im Terminkalender des Ortsverbandes sind die Unterstützung des St. Ingberter Faschingsumzug sowie der Bau einer Brücke beim Mountainbike-Marathon in St. Ingbert.

Besondere Ehrung für Landesbrandinspekteur Timo Meyer
Besondere Ehre wurde Timo Meyer, der seit dem vergangenen Jahr das Amt des Landesbrandinspekteur begleitet, zuteil: Werner Vogt, der Landesbeauftragte für Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland, verlieh ihm das Ehrenzeichen des THW in Bronze. Dieses Ehrenzeichen wird jährlich an maximal 25 Außenstehende für besondere Verdienste um das Technische Hilfswerk verliehen. Timo Meyer engagiert sich seit einigen Jahren in der Verstärkung der Zusammenarbeit zwischen THW und Feuerwehr. So arbeiten in St. Ingbert seit 2011 im Rahmen einer Kooperation die Fachgruppe Einsatzleitung der Feuerwehr und die Fachgruppe Führung und Kommunikation zusammen. Dieses Kooperationsmodell nimmt eine beispielhafte Vorreiterrolle ein und wurde zu Beginn dieses Jahres auch in einem Vertrag fixiert.

Des Weiteren erhielten Thomas Schmidt und Günter Schwan von Reiner Schaddt, dem Geschäftsführer für den Geschäftsführerbereich Saarbrücken, für überdurchschnittliche Leistungen im THW das THW-Helferzeichen in Gold. Daneben ehrte er Sebastian Schwan für zehnjährige, Klaus Klam für zwanzigjährige und Gunnar Klein für dreißigjährige Mitgliedschaft im THW.

 

PM: Christina Reiß,
Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit für den Ortsverband St. Ingbert

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017