Nachrichten

Donnerstag, 21. Juni 2018 · sonnig  sonnig bei 19 ℃ · Sommerkonzert im Alten Steinbruch auf dem HobelsJunger Film und Junger Jazz als zukunftsträchtiges Kultur-DoubleFCS startet die Vorbereitung auf die neue Saison

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Neunkircher Weg/Gartenstraße für den Durchgangsverkehr sperren

Die Grüne Stadtratsfraktion hat für August/September 2018 beantragt, das Thema „Sperrung Neunkircher Weg und Gartenstraße für den Durchgangsverkehr “ auf die Tagesordnung des zuständigen Ausschusses zu setzen.

Wohngebiet Stadtgärtnerei entwickeln –
Neunkircher Weg und Gartenstraße für den Durchgangsverkehr sperren

Für die Grüne Ratsfraktion sind Neunkircher Weg und Gartenstraße Wohngebiete nahe der Innenstadt, die durch die direkte Lage am Stadtpark Gustav Claus Anlage grundsätzlich attraktiv sind. Ein Problem ist die hohe Verkehrsbelastung durch den Durchgangsverkehr aus Spießen und dem Raum Neunkirchen aber auch durch innerstädtische Verkehre.

Dazu der Grüne Beigeordnete Adam Schmitt: „ An der hohen Belastung beider Straßen durch Durchgangsverkehre hat sich trotz Einführung von Tempo 30 unter meiner Federführung als Verkehrsbeigeordneter wenig geändert. Deshalb sind für meine Fraktion die geforderten weitergehende Maßnahmen zum Schutz der Anwohner und zur Aufwertung des Gebietes als zentrumsnahes Wohngebiet sinnvoll und zielführend. Sie sind für uns ein konstruktiver Beitrag zur Stärkung der Wohnqualität in St. Ingbert. Die geplante Entwicklung der ehemaligen Stadtgärtnerei als Wohngebiet ist eine alte Forderung meiner Fraktion. Diese Forderung stand für uns immer unter der Prämisse, den Neunkircher Weg und die Gartenstraße für den Durchgangsverkehr zu sperren und beide Straßen zu Anlieger-Straßen zu entwickeln.“

Nach der Sanierung der Leitungsgebundenen Infrastruktur in der Kaiserstraße sowie in der Josefstaler Straße und der Elversberger Straße sowie der Modernisierung des Ampelsystem in der Innenstadt hält die Grüne Ratsfraktion die Sperrung der beiden Straßen für den Durchgangsverkehr für möglich und zumutbar.

Und Fraktionsvorsitzender Jürgen Berthold ergänzt: „Die aktuellen Planungen im Bereich Kapellenstraße und Kohlenstraße sowie der beschlossene Verkehrsentwicklungsplan für die Stadt machen klaren Entscheidungen für den Neunkircher Weg und die Gartenstraße erforderlich. Nur dann können die Planer auch die „Neue Situation“ berücksichtigen.“

Aus Sicht der der Grünen in Stadtrat und Ortsrat muss die Entscheidung zeitnah erfolgen. Sie streben daher eine Sperrung von Neunkircher Weg und Gartenstraße für den Durchgangsverkehr ab 1.10.2018 an. Das Befahren mit Linienbussen und Taxen soll auch weiterhin erlaubt sein.

gez.
Jürgen Berthold, Fraktionsvorsitzender
Adam Schmitt, Beigeordneter

 

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018