Nachrichten

Montag, 11. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 6 ℃ · Kinder schmückten den Christbaum im Bürgerhaus211.939,52€ Bundesförderung für die Lebenshilfe SaarVon Planung bis Übergabe – Immer mit dem Energieberater

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Nominiert für Saarländ. Staatspreis für Design

Die SV 07 Elversberg ist mit ihrem neuen Markenauftritt, dem Corporate Design und der Marke „Unsere Elv“, für den Saarländischen Staatspreis für Design nominiert.

Der Preis wird alle zwei Jahre vom Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft verliehen. Für den aktuellen Wettbewerb haben sich 94 Firmen und Designer mit 168 Produkten beworben.

Die Verleihung, bei der insgesamt 17 Preisträger in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet werden, findet am Montag, 23. November 2015, um 18.00 Uhr im Saalbau der Industrie- und Handelskammer des Saarlandes in Saarbrücken statt.

Der neue Markenauftritt der SV Elversberg wurde in Zusammenarbeit mit der Saarbrücker Agentur Statement entwickelt, um eine langfristige Markenidentität zu schaffen. Für die Umsetzung des Erscheinungsbildes ist die Agentur FBO verantwortlich. Die visuelle Außendarstellung des Vereins wird nun in der Farbgebung neben den Vereinsfarben Schwarz und Weiß durch das SVE-Lindenbeige akzentuiert und insgesamt freundlicher gestaltet. Die Bildsprache ist authentisch und hell, die typografische Überarbeitung und die neuen Elemente verleihen dem Auftritt der SVE sowohl eine moderne Dynamik als auch Individualität.

Das Wappen der SV Elversberg wurde der neuen Farbgebung und Schrift leicht angepasst. Durch den Claim „SV Elversberg. Unsere Elv.“ hebt sich der Verein durch ein Alleinstellungsmerkmal hervor, das prägnant ist und ein Gemeinschaftsgefühl sowie Identifikation erzeugt. Das Corporate Design wurde im neuen Leitbild der SVE, das die Werte und Handlungsgrundlagen des Vereins greifbar macht, umgesetzt und kommt auch in allen weiteren internen und externen Kommunikationsmaßnahmen zum Tragen.

 

PM: Chr. John

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017