Nachrichten

Samstag, 3. Dezember 2022 · bedeckt  bedeckt bei 2 ℃ · In eigener Sache :-( Gebaut auf schwarzem Gold – Die Stadt St. Ingbert und der Bergbau Einfach mal was Schönes

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

OB on Tour – „Handwerk in St. Ingbert“: Bäckerei Schweitzer

Auf seiner Sommertour 2022 möchte Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer auf traditionelle Handwerksberufe aufmerksam machen. „Wir haben in St. Ingbert viele lokale Handwerker, die mit ihrem Knowhow die Menschen und die Wirtschaft

bereichern und starke Arbeitgeber sind. Ich freue mich, dass ich die Handwerker und ihre Arbeit persönlich kennenlernen kann“, freut sich der OB.

Die zweite Station der Sommertour führt den Oberbürgermeister zur alteingesessenen Bäckerei Schweitzer in Rohrbach. Mit dabei sind Wirtschaftsförderin Martina Quirin und Ortsvorsteher Roland Weber, der sowohl die Gründer als auch die jetzigen Inhaber, Eheleute Nicole und Michael Steinmann, schon lange kennt. „Schon als Jugendliche haben wir uns nach dem Stampes-Fest gegen 5 Uhr in der Früh hier Brötchen abgeholt, bevor es nach Hause ins Bett ging“, erinnert er sich lachend.

Die 1955 von Artur Schweitzer gegründete Bäckerei ist eine Institution in Rohrbach. 2002 übernahm der Sohn Christoph das Geschäft und übergab es 2017 an den langjährigen Gesellen Michael Steinmann. Auch er setzt die Familientradition fort: Heute arbeiten in der Backstube neben dem Chef sowohl sein Sohn als auch sein Schwiegersohn als Bäcker und Ehefrau Nicole wird im Verkauf von der Tochter als Konditorin und einer Angestellten unterstützt. „Und dann haben wir noch ein Lehrmädchen und einen Lehrjungen hinter der Verkaufstheke“, freut sich Nicole Steinmann.

In der Backstube ist es noch bei ausgeschaltetem Ofen am Nachmittag warm wie in der Sauna. „Mein Arbeitstag beginnt um 12 Uhr nachts und endet gegen 8 Uhr morgens. Am Wochenende fange ich meist sogar schon früher mit der Arbeit an. Gegen 17 Uhr gehe ich schlafen“, erzählt Michael Steinmann. Der Original-Backofen aus den 1960er-Jahren ist heute eine Rarität. Nur Bäcker Steinmann kann den drei Meter langen Schießer (Holzschieber) so bedienen, dass die Backwaren durch den Schlitz schräg nach oben heil in der glühenden Tiefe des Ofens abgelegt werden. „Dafür braucht man wirklich viel Übung“, erklärt er. „Das müssen meine Jungs noch lernen.“ Der Teig ist hausgemacht, das Mehl kommt aus der Mühle Schuwer in Ormersheim. Nach der großen Rühr- und Knetmaschine wird der Teig in einem Vorformer in Kugeln geformt – der Rest ist reine Handarbeit. Und danach schmeckt es auch! Im Verkaufsraum, der noch immer so aussieht wie früher, schwebt der Duft von Butterkranz, Nusskranz, Amerikaner, Nussecken und natürlich der unterschiedlichsten Brote und Brötchen. Dafür ist die Bäckerei Schweitzer bekannt: Tradition in höchster Qualität.

„Ich bin beeindruckt von Ihrer Arbeit“, bestätigt der Oberbürgermeister. „Brot ist ein Grundnahrungsmittel und für alle selbstverständlich, aber es steckt so viel Mühe dahinter. Die Bäckerei Schweitzer hat einen legendären Ruf in St. Ingbert, darauf können Sie sehr stolz sein.“

Kontakt:

Bäckerei Schweitzer
Ebertstr. 17
66386 St. Ingbert
Öffnungszeiten:
Mo bis Fr: 5.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr (auch mittwochnachmittags geöffnet!)
Sa: 5.00 bis 12.00 Uhr

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2022