Nachrichten

Samstag, 21. Oktober 2017 · leichter Regen  leichter Regen bei 11 ℃ · Pilzwanderung in HasselNachkirmes auf dem MarktplatzBunter Nachmittag für SeniorInnen in der Oberwürzbachhalle

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Oma Frieda zum Fortbildungskurs in der „Hoch-Trepp“ St. Ingbert

OMA F.R.I.E.D.A.schlägt wieder zu… kämpferischer denn je. Schließlich muss man als Seniorin auf Zack sein, will man in der modernen Welt mithalten.

Dies will sie in ihrem humoresken „Fortbildungskurs“ für Senioren und alle die es werden wollen, vermitteln.

So hat das „Original mit Anspruch“ (die Bedeutung von OMA) Durchblick mit Internetz; Sie weiß, dass „googeln“ keine sexuelle Handlung ist, auch mit Navi`s ist sie schon per Du. Desweiteren plant sie die Einführung der „Seniorlympics“, ist sie selbst doch immerhin saarländische Vizemeisterin der Ü – 80 -Kugelstoßer. Auch Ernährung ist ein großes Thema -. warum haben Restaurant-Kinderteller immer so hübsche Namen, Seniorenteller nicht… incl. konstruktiver Vorschläge? Und es gibt ein Wiedersehen mit dem netten Nachbarn „Herr Tussäng“, der schönheitschirurgiesüchtigen Ex-Schwiegertochter Monique und anderen Mitgliedern der Lackmeier-Sippschaft. Nebenher werden noch diverse Fragen geklärt: Warum können Brustimplantate auf Fußball-WM-Fanmeilen nützlich sein? Ab wann fängt eine Frau zu altern an? Und wieviele Teilnehmer haben die saarländischen Ü – 80 –  Kugelstoß-Wettbewerbe?

Übrigens braucht die mopsfidele Oma ihren Rollator nicht als Gehhilfe, sondern als rollende Damenhandtasche…

Nach „Turne bis zur Urne – Oma Frieda““ und dem Weihnachtsspecial „Ihr Sünderlein kommet…“ präsentiert die bekannte saarländische Kabarettistin Jutta Lindner mit „Gladiator am Rollator – Oma Frieda unterwegs“ das 3. Programm mit ihrer bundesweit bekannten OMA  F.R.I.E.D.A.

Fr. 26. 09.14  20:00h „Turne bis zur Urne – Oma Frieda“
Sozio-Kabarett mit Jutta Lindner  „Hoch – Trepp“
Josefstaler Str.  19
Tel. 06894/9984188
66386 St. Ingbert

 

PM: KIR Resonanz Kulturprojekte

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017