Nachrichten

Freitag, 14. August 2020 · wolkig  wolkig bei 20 ℃ · Jazz im Knast! Abflaemmen des minimalen Gruens in den Bordsteinritzen Städtisches Orchester bindet Melodienstrauß

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Oscar prämierter Film Jojo Rabbit: Hitler im Kopf!

Heute um 20 Uhr in der Kinowerkstatt St. Ingbert: Die Farben sind kreischbunt, die Nazis laufen als Karikaturen in kackbraunen Uniformen herum. “Es wird offensichtlich, dass es sich bei „Jojo Rabbit“ um große Kinokunst handelt.” schrieb Hannes Stein in der “WELT”. Und der von Regisseur Waititi gespielte hüpfende – im Übrigen natürlich vollkommen blödsinnige – Über-Hitler ist mindestens so lustig wie der keifende, hustende Diktator, den einst Charlie Chaplin mit dem großen Diktator der Welt vermacht hat.

Heute zu sehen im Oscar- prämierten Spielfilm “Jojo Rabbit -Jojo Hasenfuß” (USA/D/Tschechien 2019). Regie und Buch: Taika Waititi. Kamera: Mihai Malaimare Jr. mit Roman Griffin Davis, Waititi, Sam Rockwell, Scarlett Johansson, Publikumspreisträger des Filmfestivals von Toronto 2019.

Der kleine Jojo, ein verwirrter 10-jähriger Junge, ist ein überzeugter Nazi, der in der liebevollen Obhut seiner Mutter Rosie (Scarlett Johansson) aufwächst. Er kann es gar nicht erwarten, Mitglied der Partei zu werden. Und er hat sogar einen besten Freund: Adolf Hitler persönlich. So lustig ist der deutsche Diktator im Kino noch nie gewesen und das hat folgenden Grund: Es gibt ihn gar nicht – oder genauer, es gibt ihn nur im Kopf von Jojo Betzler (hervorragend gespielt von Roman Griffin Davies).

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2020