Nachrichten

Freitag, 15. Dezember 2017 · leichter Regen - Schauer  leichter Regen - Schauer bei 4 ℃ · Themenabend in der Kinowerkstatt: Peter HandkeSt. Ingberter Jazzfestival 2018 – Early-Bird-Tickets!Feuerwehr-Nikolaus besucht Kinder der Flüchtlingsfamilien

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

„Otello trifft Wotan“ – Lesung in der Stadtbücherei St. Ingbert

Johannes Schenke aus St. Ingbert liest am Mittwoch, 20. November um 19.30 Uhr, aus seinem Buch „Otello trifft Wotan – die Vollendung des Musikdramas beiderseits der Alpen“.

Schenke wurde 1937 in der Oberlausitz geboren und erlebte als Schüler seine erste Opernaufführung. Es war Liebe auf den ersten Blick. Später genoss er eine Ausbildung zum Sänger, übte den Beruf jedoch nie aus. Was blieb, war eine lebenslange enthusiastische und zugleich kritische Beschäftigung mit Musik, Gesang und Oper. Heute ist Johannes Schenke im Ruhestand und hat endlich Zeit, über die Gegenstände seiner Leidenschaft mit liebevoller Ironie zu schreiben.

In seinem Buch geht es um die Komponisten Giuseppe Verdi und Richard Wagner, die beide 2013 ihren 200. Geburtstag feiern. Sie kannten einander nicht, haben aber beide einen festen Platz in der Kulturgeschichte. Jedes größere Operntheater spielt noch immer ihre Werke. Die beiden Komponisten wurden und werden gern gegeneinander ausgespielt, haben jedoch mehr Gemeinsames als Trennendes. Aus dem seltsamen Gebilde Oper haben sie etwas Neues gemacht: das vollendete Musikdrama. Wie schon bei Monteverdi wurde die Oper wieder zu einem dramatischen Bühnenkunstwerk, in dem Musik und Libretto/Handlung gleiches Gewicht haben.

Das St. Ingberter Literaturforum lädt zu dieser Lesung in die Stadtbücherei, Kaiserstr. 71, ein. Der Eintritt ist frei.
Info: Stadtbücherei St. Ingbert, Tel. 06894/92250.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017