Nachrichten

Sonntag, 17. Dezember 2017 · klar  klar bei 0 ℃ · Weihnachtsfeier der Bergkapelle in der RohrbachhalleX-Mas Special: Night of the DJs im EventhausThemenabend in der Kinowerkstatt: Peter Handke

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

parentum – Eltern+Schülertag für die Berufswahl 2013

Die Eltern spielen bei der Berufswahl der Kinder immer noch die wichtigste Rolle. Um die Kinder im Bildungsdschungel der 350 verschiedenen Ausbildungsberufe und 16.000 Studienmöglichkeiten zu begleiten und ein guter Ratgeber sein zu können, veranstalten wir den parentum Eltern+Schülertag für die Berufswahl.

Termin: 22. November 2013
Ort: im TGBBZ Saarbrücken II, Am Mügelsberg 1, 66111 Saarbrücken
geöffnet von 15.00 – 19.30 Uhr
Eintritt frei!
Schirmherrin: Bundesministerin für Bildung und Forschung Frau Prof. Dr. Wanka

Auf dem parentum-Eltern+Schülertag in der Aula des TGBBZ Saarbrücken II beraten Unternehmen, Hochschulen, Fachschulen und Institutionen im persönlichen Dialog. Eltern und ihre Kinder können sich so aus erster Hand von 15.00- 19.30 Uhr über mögliche Berufswege informieren. Außerdem werden spannende Vorträge zu Einstellungstests und Kriterien bei Bewerbungen und Vorstellungsgesprächen gehalten.

Für die Besucher werden optional verbindliche Gesprächstermine mit den Ausstellern vereinbart. Darüber hinaus sind auch spontane Kontakte jederzeit möglich.

Veranstalter des parentum-Eltern+Schülertages Saarbrücken ist das IfT Institut für Talententwicklung. www.Erfolg-im-Beruf.de

Bundesweit führt das IfT jährlich rund 45 parentum-Eltern+Schülertage für die Berufswahl unter der Schirmherrschaft von Bundesbildungsministerin Frau Prof. Dr. Johanna Wanka durch. Die parentum Saarbrücken ergänzt effektiv die Schülerfachmesse für Ausbildung+Studium vocatium Saarbrücken und ist eine Bildungsmesse speziell für die Eltern+Kinder.

Ansprechpartnerin:
Marie-Christine Baumann-Lemotieu
Tel.: 0681/ 992 616 60
Homepage: www.Erfolg-im-Beruf.de

PM: Marie-C. Baumann-Lemotieu

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017