Nachrichten

Mittwoch, 19. Dezember 2018 · leichter Regen  leichter Regen bei 5 ℃ · Aufregender Jahresabschluss der Jugendfeuerwehr St. IngbertVerkehrsunfallfluchtUnternehmenswettbewerb „aktiv & engagiert 2019″

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

PKW-Brand – Verletzter neben PKW gefunden

In der Nacht  auf Samstag, 06.10.2018, alarmierte die Integrierte Leitstelle die Feuerwehr St. Ingbert-Mitte, um 01:24 Uhr, zur Brand Erkundung in den Bereich Klebergelände – Otto Kaiser Straße.
Augenzeugen meldeten einen Feuerschein im dortigen Waldbereich. Als das erste Löschfahrzeug eintraf, konnte ein PKW ca. 50 m von der Straße im dortigen Unterholz im Vollbrand festgestellt werden. Ein Feuerwehrtrupp unter Atemschutz löschte mit einem Strahlrohr den brennenden PKW mit Schaum ab.

Bei den Löscharbeiten fand ein Feuerwehrmann in ca. 4-5 m Entfernung des PKW‘s eine verletzte Person. Diese war ansprechbar und konnte mitteilen, dass sie mit dem Fahrzeug von der Straße abgekommen war und in den dortigen Wald gefahren sei. Bei dem Unfall entzündete sich das Fahrzeug. Die Feuerwehrleute forderten zusätzlich den Notarzt und Rettungswagen an und betreuten bis zu deren Eintreffen den Verletzten. Da unklar war, ob noch weitere Insassen im Fahrzeug saßen, suchten die Feuerwehrleute die Umgebung ab. Hierbei konnte keine weitere Person festgestellt werden. Der Fahrer musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Branderkundung stellte sich schließlich zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person heraus. Die Feuerwehr St. Ingbert war mit 12 Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen an der Einsatzstelle.

Pressemitteilung der Feuerwehr St. Ingbert

Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person in der Parallelstraße in St. Ingbert

St. Ingbert-Mitte. In den frühen Morgenstunden des 06.10.2018, gingen gegen 01:25 Uhr mehrere Notrufe ein, wonach es neben der Bundesautobahn 6 brennen würde. An der benannten Einsatzörtlichkeit konnte ein brennendes Fahrzeug, ein Renault Clio, eines 52-Jährigen aus St. Ingbert, festgestellt werden. Dieser befuhr, vorliegenden Erkenntnissen zu Folge, mit seinem Pkw die Parallelstraße von St. Ingbert-Rohrbach kommend, in Fahrtrichtung St. Ingbert-Mitte. In Höhe der Einmündung Otto-Kaiser-Straße kam er, möglicherweise infolge überhöhter Geschwindigkeit, in einer Rechtskurve, nach links von der Fahrbahn ab. Hier fuhr er ca. 25 Meter eine Böschung hinauf, in einen sich neben der Fahrbahn befindlichen Hecken- und Baumbewuchs, zwischen der Parallelstraße und der BAB 6. Er kollidierte frontal mit einem Baum und kam in Unfallendstellung zum Erliegen. Das Fahrzeug fing Feuer und brannte vollständig aus. Der 52-Jährige konnte sich noch vor Eintreffen der Rettungskräfte selbst aus dem Fahrzeug retten und wurde neben seinem Fahrzeug sitzend, schwer verletzt, festgestellt. Alle Umstände des Unfallhergangs sind noch nicht bekannt. Die Beteiligung weiterer Fahrzeuge oder Personen ist jedoch unwahrscheinlich. Die Brandbekämpfung erfolgte durch die freiwillige Feuerwehr St. Ingbert. Das Fahrzeug musste von der Örtlichkeit durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Die Unfallaufnahme und nachfolgende Bergungsmaßnahmen dauerten bis 03:50 Uhr an.

Zeugen des Verkehrsunfalls werden darum gebeten, sich mit der Polizei in St. Ingbert in Verbindung zu setzen (06894/1090).

Pressemitteilung der Polizei St. Ingbert

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018