Nachrichten

Donnerstag, 2. April 2020 · sonnig  sonnig bei 4 ℃ · Druckerei Demetz für Notfälle geöffnetMaßnahmenkatalog bei Verstößen gegen Corona-Verordnung„St. Ingbert hilft“: Lebensmittelspenden für Bedürftige

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

PKW Fahrer lebensgefährlich verletzt, Person in Aufzug, Baum droht auf Haus zu stürzen

PKW Fahrer lebensgefährlich auf A6 verletzt: Am Dienstagnachmittag, den 29.01.2020, geriet kurz nach 16:00 Uhr ein PKW auf der Bundesautobahn 6 (A6) zwischen der Anschlussstelle

Rohrbach und St. Ingbert-Mitte in Höhe des Rastplatzes Kahlenberg – Fahrtrichtung Saarbrücken – auf die rechtsseitig beginnende Leitplanke und hob von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug kollidierte in der Folge auf einer Strecke von ca. 100 Meter mit einer Notrufsäule und einem Verteilerkasten. An einem Baum schlug das Fahrzeug ein und wurde wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Auf der Überholspur blieb der PKW auf dem Dach in Unfallendstellung liegen. Der PKW-Fahrer wurde durch die Kollision lebensgefährlich verletzt.

Markus Zintel

Die Leitstelle alarmierte um 16:10 Uhr die Freiwillige Feuerwehr St. Ingbert zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Die Löschbezirke St. Ingbert-Mitte, Hassel und Rohrbach rückten umgehend zur Unfallstelle aus. Aufgrund der lebensgefährlichen Verletzungen leiteten die Feuerwehrleute eine Sofortrettung mit schwerem hydraulischem Gerät ein. Die Einsatzkräfte spreizten die Fahrer-Tür heraus, um den Fahrer retten zu können. Während der Rettungsmaßnahmen kamen spezielle Anti-Gaffer-Planen zur Gegenfahrbahn und zum Rastparkplatz hin zum Einsatz. Im Anschluss übernahmen Notarzt und Rettungsdienstpersonal die weitere Behandlung. Der Rettungsdienst brachte den Verunfallten in eine Klinik nach Saarbrücken. Die Feuerwehr führte am PKW Brandschutzsicherungsmaßnahmen durch und brachte Bindemittel auf, da Betriebsmittel ausliefen.

Die Kiefer, gegen die der PKW geflogen war, fällten die Feuerwehrleute mit Hilfe der Drehleiter. Der Einsatz dauerte für die 48 Feuerwehrleute bis 20:00 Uhr.

Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sperrte die Polizei die Autobahn ab der Anschlussstelle Rohrbach. Die Fahrzeuge, die sich kurz hinter der Unfallstelle befanden wurden über den Rastplatz an der Unfallstelle vorbeigeführt.

Besonders hervorheben will die Feuerwehr, dass die Rettungsgasse von der Anschlussstelle Rohrbach bis zur Unfallstelle hervorragend gebildet wurde und auch bestehen blieb.

Senior aus Aufzug gerettet

Am Dienstagmorgen, den 29.01.2020, rückte der Löschbezirk St. Ingbert-Mitte, der Freiwilligen Feuerwehr St. Ingbert, zu einer eingeschlossenen Person in einem Aufzug in einem Ärztehaus in der St. Ingberter Kaiserstraße aus. Ein Fahrstuhl war zuvor zwischen dem 2. Und 3. Obergeschoss in dem Ärztehaus steckengeblieben. Der ca. 90-jährige Senior war gefangen. Die Einsatzkräfte schalteten den Aufzug stromlos und verschafften sich Zugang zu der eingeschlossenen Person. Wohlbehalten retteten die Feuerwehrleute den Mann aus der Kabine.

Bäume drohen auf Haus zu stürzen

Während der Rettungsarbeiten auf der Autobahn kam es zu einem weiteren Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr St. Ingbert-Mitte. In der Saarbrücker Straße drohten zwei Bäume auf einen Balkon und eine Garage zu stürzen. Feuerwehrleute beseitigten die Gefahrenstelle mit einer Motorsäge über die Drehleiter. Während der Maßnahme sperrte die Feuerwehr die Saarbrücker Straße.

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2020