Nachrichten

Montag, 2. August 2021 · bedeckt  bedeckt bei 14 ℃ · Aquafitness beim Kneipp-Verein Rohrbach auch während der Sommerferien Violas Wunderkoffer: “Die gestohlenen Bratwürstchen” Stadt St. Ingbert und DRK bieten Sonderimpfung an

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Polizei: Eichhörnchen-Findelkinder gerettet

Bereits am Freitag, 26.03.2021, entdeckte ein aufmerksamer Spaziergänger gegen 10:50 Uhr zwei noch sehr junge, wohl erst wenige Wochen alte Eichhörnchen-Findelkinder auf dem Waldboden,

nahe dem Waldweg der verlängerten Straße Zum Nassauer Graben, in St. Ingbert. Die Tierchen hatten die Augen noch nicht geöffnet und wären unentdeckt wohl verendet. Hilfesuchend wendete sich der Tierfreund an die Polizei St. Ingbert. Polizeibeamte konnten im Rahmen der allgemeinen Streifentätigkeit die Tiere auflesen und zur Dienststelle bringen. Von hier aus wurden die Eichhörnchen an Bedienstete der Wildtierauffangstation in Eppelborn übergeben. Dort werden die schwer geschwächten Tiere nun fürsorglich aufgepäppelt und anschließend langsam wieder ausgewildert. Einer Auskunft am Samstag zufolge erholen sich die Tiere schon langsam.

Die Polizei St. Ingbert bedankt sich ausdrücklich für die reibungslose Zusammenarbeit mit der Tierauffangstation in Eppelborn.

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2021