Nachrichten

Montag, 19. November 2018 · leichter Schneefall  leichter Schneefall bei 0 ℃ · The Florida ProjectKleiner Rabe Socke – Puppentheater für Kinder ab 3 Jahre10 Jahre Weltladen St. Ingbert

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Polizei und Feuerwehr melden am Wochenende

Verkehrsunfall mit verletztem Motorradfahrer – Notfalltüröffnung – Unfall in der Ebertstraße – Einbruch und Sachbeschädigung in Sengscheid

Verkehrsunfall zwischen PKW und Motorrad
Am Sonntagmittag, 14.10.2018, ereignete sich ein Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad und einem PKW in der Oberen Kaiserstraße in Rohrbach. Der PKW kollidierte beim Rausfahren aus der St. Ingberter Flurstraße mit einem Motorrad, das zur gleichen Zeit die Obere Kaiserstraße befuhr. Bei der Kollision stürzte der Kradfahrer von seinem Motorrad herunter auf die Straße. Das Motorrad fuhr ca. 200 m alleine weiter und kam an einer Hauswand gegenüber der Einfahrt Mühlstraße zum Stehen und fiel um.

Aufgrund des Unfallhergangs und auslaufender Betriebsstoffe aus dem Motorrad alarmierte, um 13:50 Uhr, die Integrierte Leitstelle den Löschbezirk Rohrbach der Feuerwehr St. Ingbert. Die Feuerwehrleute unterstützten die Polizei bei den Absperrmaßnahmen der Straße. Die auslaufenden Betriebsstoffe aus dem Motorrad wurden mit Ölbindemittel aufgenommen. Zusätzlich stellten die Einsatzkräfte den Brandschutz mit einer Schnellangriffsleitung sicher, um ggf. einen Entstehungsbrand einzudämmen.
Der gestürzte Kradfahrer verletzte sich beim Sturz und musste durch Notarzt und Rettungsdienst medizinisch versorgt und ins Krankenhaus gebracht werden. Auch die Fahrerin des PKW`s verletzte sich bei dem Unfall und wurde ebenfalls mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.
Um den genauen Unfallhergang zu klären kam ein Unfallgutachter an die Einsatzstelle. Die Feuerwehr Rohrbach war mit einem Löschhilfeleistungsfahrzeug und einem Mannschaftstransportwagen sowie 12 Einsatzkräften vor Ort. Weiterhin waren die Polizei, die Rettungswache St. Ingbert und Sulzbach sowie der Abschleppdienst im Einsatz.
Während der Aufräumarbeiten und dem Erstellen des Gutachtens war die Straße von der Mühlstraße bis zur St. Ingberter Flurstraße vollgesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Nicht alle Verkehrsteilnehmer verstanden diese Absperrmaßnahmen und versuchten trotz der Einsatzfahrzeuge über die Tankstelle den Unfallort zu umfahren. Der Einsatz dauerte für die ehrenamtlichen Feuerwehrleute bis ca. 17:30 Uhr.
Florian Jung / Feuerwehr St. Ingbert

Am heutigen Tag kam es zu einem Verkehrsunfall in St. Ingbert-Rohrbach zwischen einer 62-jährigen Autofahrerin und einem 58-jährigen Motorradfahrer.
Der Motorradfahrer befuhr die Obere Kaiserstraße in Rohrbach, als seine Vorfahrt von der Pkw-Fahrerin missachtet wurde, nachdem diese von der St. Ingberter Flurstraße in die Obere Kaiserstraße nach links einbog. Bei der Kollision wurden beide Fahrzeugführer verletzt; der Motorradfahrer wurde nach derzeitigem Ermittlungsstand schwer verletzt, die Autofahrerin leicht. Aufgrund unterschiedlicher Aussagen wurde ein Gutachter beauftragt. Der Notarzt, ein RTW sowie die Feuerwehr waren im Einsatz. Die Unfallstelle wurde für die Dauer von drei Stunden voll gesperrt. Der Sachschaden wurde auf ca. 10.000 Euro geschätzt.
Die Polizei bittet Zeugen, sich bei der PI St. Ingbert unter der 06894-1090 zu melden.

Notfalltüröffnung in St. Ingbert
Auch der Löschbezirk St. Ingbert-Mitte musste am heutigen Sonntag ausrücken. Der Alarm erfolgte zur Notfalltüröffnung um 15:58 Uhr. Nachbarn hatten zuvor Hilfeschreie aus einem Haus im Lendelfinger Weg gehört und einen Notruf abgesetzt. Die sechs Kräfte aus St. Ingbert-Mitte rückten mit der Drehleiter und dem Rüstwagen an. Zunächst versuchten sie einen Zugang über ein gekipptes Fenster zu schaffen. Zeitgleich wurde die Eingangstür mittels Spezialtüröffnungswerkzeug geöffnet. Nachdem die Tür geöffnet war, stellten die Feuerwehrleute mit dem Rettungsdienst eine gestürzte Person im Wohnbereich fest. Nach der Versorgung durch den Rettungsdienst unterstützten die Einsatzkräfte beim Patiententransport in den Rettungswagen.
Text/Bilder: Florian Jung / Feuerwehr St. Ingbert

Verkehrsunfall in der Ebertstraße, St. Ingbert
Tatzeit: Samstag, 13.10.2018 14:30 Uhr – Sonntag, 14.10.2018 08:30 Uhr
Tatort: In Höhe des Anwesens Ebertstraße 67, 66386 St. Ingbert.
Sachverhalt: Zur o.g. Zeit wurde durch unbekannten Täter eine Verkehrsunfallflucht begangen, indem er mit seinem Fahrzeug gegen den linken Außenspiegel eines grauen VW Polo gefahren ist, diesen dadurch beschädigt und sich anschließend unerlaubt von der Örtlichkeit entfernt hat, ohne dass er Hinweise zu seiner Identität hinterlassen hat.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu vorgenanntem Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion St. Ingbert unter der Tel.-Nr. 06894-1090 zu melden.

Einbruch mit zusätzlicher Sachbeschädigung
Tatzeit/Ereigniszeit: 11.10.2018, 17:00 Uhr bis 12.10.2018, 12:30 Uhr
Tatort/Ereignisort: Grundstück des Geschädigten, etwa 1 km im Wald nahe Sengscheid, 66386 St. Ingbert / Mitte
Sachverhalt: Im Zeitraum vom 11.10.2018, 17:00 Uhr bis zum 12.10.2018, 12:30 Uhr haben bislang unbekannte Täter auf dem Grundstück eines 73-Jährigen mehrere Gegenstände entwendet und beschädigt. Das Grundstück des Geschädigten liegt etwa 1 km im Wald nahe des St. Ingberter Stadtteils Sengscheid.
Die bislang unbekannten Täter hebelten hierzu ein Tor zum Grundstück mittels unbekanntem Gegenstand auf. Danach brachen sie in die Hütten ein und entwendeten mehrere Gegenstände im Gesamtwert von rund 1000 €, wie u.a. Werkzeuge und Geschirr.
Die Täter pumpten Wasser von einem Fischweiher in einen anderen, nebenan gelegenen Weiher. Der erste Fischweiher verlor so insgesamt ca. 10 cm an Wasserhöhe. Nach Angaben des Geschädigten besteht keine Gefahr für die Fische. Der Gesamtschaden beträgt etwa 5.500 €.
In diesem Zusammenhang wurde am 11.10.2018 beobachtet, wie ein weißer Kastenwagen, besetzt mit 5 osteuropäischen Männern am besagten Grundstück sehr langsam vorbeigefahren waren.
Diese hätten sich mehrfach bei Blickkontakt weggeduckt und seien danach mit hoher Geschwindigkeit von der Örtlichkeit geflüchtet.
Hat jemand die oben genannte Tat beobachtet und kann Angaben zum Täter machen, wird um Informationsmitteilung an die Polizeiinspektion St. Ingbert unter der Telefonnummer 06894/1090 gebeten.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018