Nachrichten

Dienstag, 26. März 2019 · wolkig  wolkig bei 5 ℃ · Rauchmelder verhindert BrandEs sind noch wenige Plätze frei für die Jugendfahrt nach KölnFörderung begabter Kinder und Jugendlicher im Saarpfalz-Kreis

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Polizeimeldungen vom Wochenende

Zwei Tote nach Austritt von Kohlenstoffmonoxid, Taschendiebstahl, auffällige Fahrweise, versuchter Wohnungseinbruchsdiebstahl, beschädigter Pkw in der Ludwigstraße, größerer Wasserschaden, schwerer Verkehrsunfall in der Lauerswiese

Am Nachmittag des 15.12.2018 wurden in einem Wohnanwesen in Spiesen-Elversberg zwei männliche Personen tot aufgefunden. Nach ersten Erkenntnissen trat aus einem Kaminofen Kohlenstoffmonoxid aus, woraufhin der 81-jährige Hausbesitzer sowie dessen 48-jähriger Sohn verstarben. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist derzeit noch unklar. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an.

Am 15.12.2018 zwischen 17:45 Uhr und 18:15 Uhr kam es in der LIDL-Filiale, Dudweilerstraße 103, zu einem Taschendiebstahl. Bislang unbekannter Täter entnahm im Tatzeitraum die Geldbörse der Geschädigten aus ihrer Handtasche. Die Handtasche wurde zuvor von der GS auf dem ausgeklappten „Kindersitzbereich“ des mitgeführten Einkaufswagens abgestellt. Anschließend floh der Täter, mit dem Geldbeutel in unbekannte Richtung. Eine entsprechende Strafanzeige (§ 242 StGB – Diebstahl) wird von der Polizeiinspektion St. Ingbert gefertigt. Die Polizei sucht nach Zeugen und bittet darum, sich unter der Telefonnummer 06894/1090 zu melden.

Am Morgen des 15.12.2018 fiel Autofahrern gegen 06:15 Uhr die Fahrweise einer silbernen Mercedes-A-Klasse mit französischen Kennzeichen, besetzt mit 2 Personen, auf. Das Fahrzeug wurde in Schlangenlinien, mit einer Geschwindigkeit von 40 km/h auf der Autobahn A6, von Saarbrücken in Richtung Homburg, geführt. Das Fahrzeug konnte schließlich durch Beamte der Polizei St. Ingbert von der Autobahn herunter geleitet und einer Kontrolle unterzogen werden. Wie sich herausstellte, war der 83-jährige kroatische Fahrzeugführer nicht nur völlig übermüdet, sondern schien unter dem Einfluss von Medikamenten oder Ähnlichem zu stehen. Er gab an, zusammen mit seinem 55-jährigen Neffen von Paris nach Serbien unterwegs zu sein. Nachdem der 83-Jährige von der Polizeidienststelle in St. Ingbert entlassen und in die Obhut seines Neffen übergeben wurde, pöbelte er Passanten im Bereich der nahegelegenen Fußgängerzone an und lief mehrmals auf die Straße. Dabei mussten mehrere Fahrzeuge anhalten. Da sein Neffe ihn auch nicht beruhigen konnte, musste der Mann bis zum Mittag in Gewahrsam genommen werden. Danach setzten beide Personen ihre Reise nach Serbien fort, wobei der Neffe das Fahrzeug von nun an führte.

Am Samstagvormittag wurde der Polizei St. Ingbert ein versuchter Einbruchsdiebstahl in ein Wohnanwesen in der Wolfshohlstraße gemeldet. Offensichtlich hatten der oder die Täter sich in den frei zugänglichen Hinterhof des Wohnanwesens begeben und versucht die Terrassentür aufzuhebeln. Dabei beschädigten sie die Terrassentür, konnten jedoch nicht ins Anwesen gelangen. Wann genau die Tatzeit war, ist nicht bekannt. Sollten Anwohner oder Passanten verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, wird darum gebeten, die Polizei St. Ingbert zu kontaktieren (06894/1090)

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in der Ludwigstraße der rote Dacia eines 64-jährigen Anwohners beschädigt. Der rechte Außenspiegel wurde dabei komplett abgerissen. Laut Zeugen muss in der Nacht eine Personengruppe im Bereich lautstark agiert haben. Es besteht die Möglichkeit, dass diese Personen den Pkw beschädigt haben. Leider wurde die Polizei hier nicht nachts informiert. Die Sachbeschädigung am Fahrzeug wurde erst am Folgetag zur Anzeige gebracht. Sollten Zeugen Wahrnehmungen zur Sachbeschädigung gemacht haben, wird um Mitteilung an die Polizei St. Ingbert gebeten (06894/1090).

Die Feuerwehr St. Ingbert musste am Samstagmittag zu einem Wasserrohrbruch in einem Mehrparteienhaus in der Saarbrücker Straße ausrücken. Unterstützt wurden sie in der Folge durch das THW und die Stadtwerke St. Ingbert. Durch den Einsatz konnte der weitere Austritt von Wasser zeitnah unterbunden werden. Trotzdem blieben 4 Wohnungen im Anwesen vorerst unbewohnbar. Die Polizei St. Ingbert und ein Vertreter der Unteren Bauaufsicht der Stadt St. Ingbert vergewisserten sich später über den Zustand im Wohnanwesen. Bis auf Maßnahmen hinsichtlich der Stromversorgung einzelner Wohnungen war nichts erforderlich. Die Bewohner der betroffenen Wohnungen mussten übergangsweise bei Bekannten und Verwandten unterkommen. Im Bereich war wegen der Einsatzfahrzeuge die Verkehrsführung der Saarbrücker Straße für etwa 2 Stunden einspurig. Zu größeren Einschränkungen des fließenden Verkehrs kam es jedoch nicht.

Am 16.12.2018 ereignete sich ein Verkehrsunfall um 10:30 Uhr auf der Straße In der Lauerswiese. Die 74-jährige Unfallverursacherin aus St. Ingbert kam aus Richtung Spiesen-Elversberg und geriet mit ihrem grauen Suzuki auf der winterglatten Fahrbahn, wahrscheinlich aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit, auf den baulich abgetrennten Fahrbahnteiler am Ortseingang von St. Ingbert. Hier überfuhr sie die Beschilderung und ihr Pkw geriet auf die Fahrerseite. Ca. 30 m weiter und nach neuerlichem Anstoß an der Schutzleitplanke, kam das Fahrzeug auf der Gegenfahrbahn, auf der Fahrerseite liegend, zum Stehen. Durch Ersthelfer konnte die Frau aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Sie wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Verkehrsteilnehmer wurden nicht geschädigt. Wie sich herausstellte, stand die Frau allerdings unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken. Gegen die Frau wurde ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Bis das verunfallte Fahrzeug durch einen Abschleppdienst entfernt wurde, musste die Fahrbahn der Straße In der Lauerswiese in Richtung Spiesen-Elversberg gesperrt werden. Gegen 12:00 Uhr konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2019